avatar
Anne-Marit Strandborg

Buchdorf Mühlbeck-Friedersdorf

Kennt ihr Buchdörfer? Mittlerweile sind sie ja nicht mehr so selten. Und es gibt -etwas kleiner - auch Bücherhotels.

Das erste Buchdorf überhaupt entstand in Hay-on-Wye in England und wurde aufgebaut von Richard Booth, einem in Oxford ausgebildeten Waliser. Er gründete hier 1961 das erste Antiquariat und hatte eine Vision:

„Ich kaufe Bücher aus aller Welt und hole damit Leute aus aller Welt nach Hay.“

Näheres könnt ihr hier nachlesen.

Alte Schule
Hier hätte man Stunden verbringen können und hätte doch nicht alles sehen können.

Das erste Buchdorf in Deutschland ist in Mühlbeck-Friedersdorf und feierte im September 2017 sein 20-jähriges Bestehen. Und dieses Buchdorf entdeckten ein Freund und ich in den 90er-Jahren auf dem Rückweg von Görlitz nach Rostock. Da alles geschlossen hatte, fuhren wir später über ein ganzes Wochenende hin. Da fand dann auch ein Sommerfest statt - mit verschiedenen Veranstaltungen und Ständen, wo ich zum Beispiel Papier handschöpfen konnte.

Konsum
Im Konsum konnte man unterm Dach wunderbar nächtigen.

Ich wäre am liebsten dort eingezogen - so viele Antiquariate auf einem Haufen, Herz, was willst Du mehr.

Und als wir so durch die ganzen Antiquariate spazierten, erzählte ich ihm von einem Buch, das ich zu DDR-Zeiten mal hatte und das mir bei einem meiner vielen Umzüge abhanden gekommen sein muss: Gold von Boris Polewoi. Und was soll ich sagen: Als wir so an einer Reihe Büchertische vorbeigingen, leuchtete mir ganz an der Ecke ein grünes Buch entgegen. Mein lange gesuchtes.

Anne beim Stöbern
Ich lass mich ja ungern fotografieren und noch weniger mag ich mich dann zeigen. Aber ich muss ja beweisen, dass ich wirklich da war :-)

30 Bücher habe ich mir damals gekauft und auf dem Heimweg auf der Autobahn haben wir manchmal das Gefühl gehabt, wir heben vorne jeden Moment ab. Ein herrliches Wochenende war das.

  • Bücher
  • Buchdorf
  • Antiquariat
avatar
Volker Oppmann
Jul 29, 12:43 PM
Ich liebe und fürchte solche Orte – denn wir Du ja aus eigener Erfahrung schreibst, verlässt man solche Orte immer vollgepackt bis über die maximale Z...
avatar
Anne-Marit Strandborg
Jul 29, 12:51 PM
Hahahaha, aber ehrlich, wie oft gönnt man sich so ein Vergnügen?
Übrigens, um wie eine Verrückte zu kaufen, braucht man keinen Ort, wo man hinfährt......