avatar
mojoreads

Geisterhäuser und andere inspirierende Immobilien

Es gibt nicht nur böse Geisterhäuser im Sinne von Spukhäusern, in denen unerlöste Gespenster der Vergangenheit darauf warten, dass jemand ihre Geschichte erzählt, sondern auch gute. Ein gutes Geisterhaus ist ein Haus, in dem der gute Geist früherer Passionen und Tätigkeiten spürbar geblieben ist und bis heute nachwirkt. Ein solches Gute-Geister-Haus ist das Gebäude, in dem sich das Hauptquartier von mojoreads befindet.

Es ist als Berliner Baudenkmal nicht nur architekturgeschichtlich bedeutend (erbaut 1924 bis 1926, entworfen von Max Taut), sondern hat als ehemaliges Verbandshaus der Deutschen Buchdrucker auch genau den richtigen Vibe für eine Organisation, die sich nicht weniger als die Zukunft des Lesens auf die Fahnen geschrieben hat.

Genau an der Stelle im Hinterhaus, wo sich heute unser Büro befindet, war früher der Drucksaal, in dem nicht nur die Verbandszeitung »Der Korrespondent« gedruckt wurde, sondern auch die ersten Bände der Büchergilde Gutenberg, um den Mitgliedern der Buchdrucker-Gewerkschaft »inhaltlich gute Bücher in nicht alltäglicher Ausstattung« zugänglich zu machen.

Schwarze Kunst in der Tradition der Aufklärung

Kein Wunder, dass wir uns hier wohl fühlen. Hier atmet alles demokratische und aufklärerische Tradition, beseelt mit dem Willen zu Gestaltung und Veränderung. Und natürlich dem Mut zur Utopie.

Die metallenen Maschinen des Industriezeitalters mögen aus den Räumen verschwunden sein, aber ihr Geist lebt weiter. Der Geist steckt heute in virtuellen Maschinen, die im Gegensatz zu ihren mechanischen Ahnen in der Lage sind, Millionen von Büchenr binnen Sekunden mittels Maschinensprache auf die Bildschirmen ihrer Leser*innen zu beschwören und so den Kontakt zu den großen Geistern der Gegenwart ebenso wie zu den großen Geistern der Vergangenheit herzustellen.

Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. (Francis Bacon)

Schwarze Kunst? Auf jeden Fall! Sprache [am Bildschirm], erzeugt durch [Maschinen-] Sprache. Am Anfang steht immer das Wort. Das Wort verleiht dem Chaos Ordnung und Struktur. Es macht es lesbar und damit beherrschbar. Für Mensch wie Maschine. Worte verleihen Macht. Umso wichtiger, in welchen Dienst man diese Macht stellt. [Zur Erinnerung: Wir dienen dem Kopf, nicht der Zahl, indem wir Erkenntnisgewinn vor Gewinnmaximierung setzen.]

Ein Paralleuniversum in der Gutenberg-Galaxis

mojoreads ist ein eigenes, kleines Paralleluniversum in der Gutenberg-Galaxis. Eine Anomalie im Buchmarkt. Denn wir glauben nicht an die Macht des Marktes. Wir glauben an die Macht des Wortes. Wir glauben nicht an Konkurrenz und Dominanz, sondern an Kooperation und Vernetzung.

Wir wollen die Wertschöpfungskette durch ein Wertschöpfungsnetzwerk ersetzen. Wir wollen ein Ökosystem schaffen, von dem alle Buchwesen profitieren. Wir wollen eine unabhängige Infrastruktur für dieses Geschäft mit den Büchern. Wir wollen +"Die perfekte Lesemaschine" – aber wahrscheinlich ein wenig anders, als Roland Reuß sie das vorgestellt ;)

That's the spririt. Und er wohnt hier:

dudenstrasse
Haus der Deutschen Buchdrucker in der Dudenstraße 10, 10965 Berlin
  • Mojoreads
  • Spirit
  • Inspiration
  • Buchmarkt
  • Lesemaschine
  • Schwarze Kunst
  • Buchdruck
  • Buchwesen
  • Buch
  • Bücher
avatar
mojoreads
Sep 12, 7:36 PM
Anne-Marit – wir haben unseren alten Blog-Beitrag mal hierher umgezogen und ihm etwas frischen Spirit eingehaucht ;) Danke für die Erinnerung!
avatar
Anne-Marit Strandborg
Sep 12, 8:03 PM
Toll. Ich bin heute erst über den Blog gestolpert.
avatar
mojoreads
Sep 13, 5:10 AM
Der Blog wird an der Stelle aber nicht mehr weitergeführt, da wir alles hierher verlagern wollen ...
avatar
Anne-Marit Strandborg
Sep 13, 5:22 AM
Ist klar.
avatar
mojoreads
Sep 13, 6:47 AM
War auch mehr an die Mitleser hier im Thread gedacht, nicht dass jetzt jemand versucht unser Blog zu finden und dann enttäuscht ist 😜