avatar
Anne-Marit Strandborg

Johanna, Elizabeth Greie

Greie, Johanna, Elizabeth , N. J. Amerika 250 Clark Place. Geboren in Dresden am 6. Januar 1864 als Kind armer Eltern, besuchte sie die Volksschule und trat, nachdem sie diese verlassen, in ein kaufmännisches Geschäft ein, nahm später eine Stellung in Magdeburg an, wo sie sich verheiratete.

Ein Freund ihres Gatten, Schriftsteller Karl Schneidt ermutigte sie, ihre ersten, schriftstellerischen Versuche zu veröffentlichen. Später war sie längere Zeit Mitarbeiterin an der in Magdeburg erscheinenden Gerichtszeitung und schrieb für verschiedene Tagesblätter Korrespondenzen und Feuilletons.

Infolge der politischen Überzeugung ihres Mannes, dessen Anschauungen sie teilte, gezwungen, Deutschland zu verlassen, siedelte sie mit demselben 1887 nach Amerika über. Von hier aus schrieb sie Korrespondenzen für deutschländische Zeitungen, Berichte über Erlebnisse, die ihr auf ihren Vortragsreisen 1888–1892 in Amerika wiederfuhren. Von grösseren Arbeiten ist besonders der Roman Im Banne der Vorurteile, welcher 1890 die Runde durch die fast gesamte Arbeiterpresse Amerikas machte, zu erwähnen; ferner eine Serie von Artikeln über »Die Frauenfrage«, »Märtyrer des Kapitals«, »Kinderarbeit«. Eine Menge kleinerer Novellen, Erzählungen und Skizzen erschienen in vielen amerikanischen und deutschen Zeitschriften und Zeitungen.

(Ihr Buch habe ich leider nirgends gefunden.)