mojoreads
Community
100 Gedichte
Till Lindemann

100 Gedichte

!
5/5
2 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Neue Gedichte von Till Lindemann, dem Sänger der Band »Rammstein«. Till Lindemann ist bekannt als Sänger und Texter von Rammstein. Unabhängig davon schreibt er seit über 20 Jahren Lyrik. Seine oft kurzen, pointierten Gedichte treffen den Leser direkt, überraschen und erschüttern. Die Texte umkreisen Till Lindemanns Themenkosmos in immer wieder neuen und originellen Varianten und erinnern an die Traditionen deutscher Lyrik seit der Romantik: Die Natur. Der Körper. Die Einsamkeit. Die Gewalt. Die Liebe. Das Böse. Die Tiere. Der Schmerz. Die Schönheit. Die Sprache. Der Tod. Der Sex ... Till Lindemann spielt dabei mit den klassischen Formen der Dichtung, dem Volkslied, dem Abzählreim, der Ballade und findet immer seinen eigenen Ton, zu dem auch Komik und Ironie gehören. Nach »Messer« und »In stillen Nächten« eine bemerkenswerte, neue Sammlung von Gedichten - nicht nur für Rammstein-Fans.
AUTHOR BIO
Der Autor, Till Lindemann, wurde 1963 in Leipzig als Sohn des DDR-Kinderbuchautors und Schriftstellers Werner Lindemann und der Kulturjournalistin Gitta Lindemann geboren. In der Jugend Leistungssportler (Schwimmen), nach einer Internatszeit Lehre als Stellmacher und Tätigkeit als Zimmer-mann und Korbflechter. Seit 1994 Sänger und Texter von Rammstein. Lebt in Berlin. Bisherige Veröffentlichungen: »Messer. Gedichte und Fotos« (2005), »In stillen Nächten. Gedichte« (2013) sowie »Die Gedichte« (2015).

BOOK DETAILS

EDITION
05.03.2020
TYPE
Hardcover
ISBN
9783462053326
LANGUAGE
German
PAGES
148
KEYWORDS
Rammstein-Sänger, Lyrik, Alexander Gorkow, Till Lindemann, Rammstein, In stillen Nächten, Mike Oldfield im Schaukelstuhl, Gedichtband, Messer
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by librophilesoul and kats_bookworld
librophilesoul
kats_bookworld
librophilesoul
"100 Gedichte" ist ein Gedichtband der besonderen Art. Ich mochte es, Till Lindemann, den ich bisher nur als Sänger von Rammstein kannte, durch die Gedichte besser kennenzulernen. Natürlich wird man immer wieder an die Liedtexte der Band erinnern, aber trotzdem ist es noch einmal etwas ganz anderes, wenn man solche Gedichte liest. Die Themen sind vielfältig, aber man erkennt eine Gewissen Struktur dahinter. Die Themen und der Stil von Till Lindemann werden vermutlich nicht jedem gefallen. Daher sollte man vermutlich auch etwas mit den Liedtexten der Band anfangen können, bevor man beschließt, dieses Buch zu lesen. Andererseits ist es natürlich auch geeignet, um sich mit der Musik von Rammstein langsam anzufreunden. Ich denke, manche der Texte werden irgendwann, wie im Vorwort auch erwähnt, in Liedtexten von Rammstein eine Rolle spielen. Die Zeichnungen, die manchmal zwischen den Gedichten eingefügt waren, haben sehr gut zum Stil des Buches gepasst und noch einmal ganz andere Gedankenansätze hervorgebracht. Ein sehr interessantes Buch mit guten Gedichten, die zum Nachdenken anregen.
Wow
kats_bookworld
Wie rezensiert man einen Gedichtsband? Was ich zunächst raten kann ist, nicht wie es auf diversen Social Media Plattformen geschehen ist, sich ein Gedicht (Wenn du schläfst) raus zu nehmen, um dann völlig grundlos das gesammte Werk und den Verfasser dazu in Ungnade fallen zu lassen und in eine Schublade zu stecken. Man sollte sich auch die ersten Gedichtsbände , "Messer" und "In stillen Nächten" und auch mit den Texten Lindemanns Bands, mit der kunstvollen Art, Themen anzusprechen, über die man wenn dann nur vor vorgehaltener Hand spricht zu Gemüte führen. Solche sogenannten Kritiker sollten dann wohl auch Krimi Autoren als Mörder beschimpfen, wenn sie wegen einem Gedicht so ein Theater machen. "100 Gedichte" hatte auch Zeichnungen von Matthias Matthies enthalten, die meiner Meinung nach, wie die Gedichte, sich mit den menschlichen Abgründen beschäftigen, die von Lindemann von allen Seiten reflektiert worden sind. Ein Gedicht kannte ich sogar. "Ach so gern" gibt es auf der neuen Platte der Band Lindemann. So habe ich das Gedicht gesungen statt einfach zu lesen. Es ist schwer, alle Gedichte mit nur einem Wort zu beschreiben, sie haben mich nicht nur für kurze Zeit unterhalten. Besonders die Gedichte "Toilette" und "Ich hatte Hunger" haben es mir angetan. "Toilette" fand ich trotz der ekelhaften Situation urkomisch, ich musste lachen und bei den Gedichten "Flegel" und "Freizeit" schreibt Till Lindemann bestimmt auch mit autobiografischen Bezügen. Das macht er soweit ja mehr oder weniger auch bei seinen Liedtexten. Er schaut sich die Welt an. Und wenn er nur die Nachrichten über einen Kannibalen verfolgt... Auch "Die Liebe" fand ich ehrlich. Der ganze Band ist einfach nur pure Ehrlichkeit. Wenn nur alle so wären...
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook