mojoreads
Community
!
AMANI - Rebellin des Sandes
Alwyn Hamilton

AMANI - Rebellin des Sandes

Fantasy
Belongs to series
Die AMANI-Reihe
!
4.6/5
5 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Für ihre Freiheit würde sie alles tun ... Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben - gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse Waffe. Unversehens steckt Amani in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart ...
AUTHOR BIO
Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie sich schließlich in Frankreich niederließ. Sie studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie's. Ihr Debüt Rebellin des Sandes ist ein National Indie- und New York Times-Bestseller und gewann 2016 den Good Reads Debut Choice Award.

BOOK DETAILS

PUBLISHER
EDITION
11.09.2017
TYPE
Paperback
ISBN
9783570311936
LANGUAGE
German
PAGES
360
KEYWORDS
starke Heldin, Wüste, All Age, Action, Djinn, Suzanne Collins, Romantik, Fantasy, Wild West, 1001 Nacht
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by weinlachgummi, buecherverrueckte... and 3 others
einlachgummi
buecherverrueckte
kats_bookworld
kate
neniswelt
weinlachgummi
Bücher mit einem orientalischen Flair sind stark angesagt. Trotzdem sind sie noch eine Seltenheit auf dem Buchmarkt, besonders in Verbindung mit Magie. Deswegen habe ich mich auch sehr auf Amani gefreut und war gespannt auf die Geschichte. Auf den ersten Blick ist Amani ein Schmuckstück. Der Schriftzug schaut toll aus und das verschlungene A sticht hervor. Die Farben sind gut gewählt. Die Assoziation von Braun zu Sand und Wüste fällt leicht. Doch das Highlight kommt erst, wenn man es anfasst. Es hat nämlich Struktur. Von dem Mädchen auf dem Cover ( Amani) gehen Wellen  aus, die rau sind. So als hätte man Sand darauf geklebt.  Der Schriftzug hat den gleichen Effekt.  Alwyn Hamilton, die in London lebt und in einem Auktionshaus arbeitet hat einen leicht verständlichen Schreibstil. Einmal angefangen flogen die Seiten nur so dahin. Ich kam sehr leicht in den Lesefluss und konnte schön in der Geschichte abtauchen. Noch dazu sind die Kapitel eher kurz, was mich zusätzlich zum verschlingen animiert hat. Durch ihre Beschreibungen konnte ich mir die Welt sehr gut vorstellen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Amani und in der Vergangenheitsform.  Zum Inhalt, ich habe den Klappentext nicht vor dem Lesen gelesen. Zum Glück, ich finde er reißt doch schon sehr viel an. So konnte ich mich ganz unvoreingenommen auf die Handlung einlassen und wusste nicht wohin mich die Geschichte führen wird. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Da ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Der Spannungsbogen schießt immer wieder in die Höhe. Die Idee des Buches hat mit sehr gut gefallen. Ein Land, welches immer mehr ausgebeutet wird. Eine Rebellion, die Hoffnung verspricht. Bekannte Komponenten. Doch hier kommt noch die Magie, mit eher ungewöhnlichen Elementen dazu. Zum Beispiel die Magie des Sandes, die ein Buraqi hervorbringt, ein Pferd aus Sand. Und natürlich noch das Setting in der Wüste. Die Autorin gibt dem Leser auch immer mal wieder Hintergrundinfomaitonen. Sodass die Geschichte mehr Dimension bekommt. Die Charaktere. Amani ist unsere Protagonistin. Sie ist stark und selbstbewusst. Definitiv nicht auf den Mund gefallen und bringt sich oft in Schwierigkeiten, weil sie einfach nicht still sein kann. Mit einer Pistole in der Hand fühlt sie sich wohl und ist treffsicherer wie sonst wer. Starke Protagonistinnen, die nicht darauf warten von einem Mann gerettet zu werden, sondern ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Haben bei mir schon mal gute Karten, Amani zähle ich zu so einer. Sie war mir die meiste Zeit sympathisch. Nur manche, ich nenne es mal, unkollegiale Entscheidungen von ihr, fand ich nicht so berauschend.  Aber hier hat sie im Verlauf der Handlung auch eine Wandlung durch gemacht.  Jin nimmt einen weiteren wichtigen Charakter ein. Er ist der männliche Part der Geschichte. Er wirkt geheimnisvoll und gerade zu Beginn undurchsichtig. Durch sein Aussehen, welches sich von den anderen Menschen in der Gegend von Deadshot unterscheidet, sticht er hervor.   Fazit Ein berauschender Start. Die Handlung ist durchweg spannend und konnte mich fesseln. Amani ist eine starke Protagonistin, die sich immer weiter Entwickelt. Das Setting ist klasse gewählt und beschrieben. Diese Einöde der Wüste kam richtig gut beim Lesen rüber. Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Rebellin des Sandes weiter geht.
Wow
buecherverrueckte Vivien
Zum Cover: Das Cover ist wirklich unglaublich schön ♥ Ich bin total verliebt in diese Aufmachung und der Farbgestaltung. Die kleinen Sandkörner oder das Glitzer ist so unglaublich schön und verleiht dem Buch ein ganz besonderes Ambiente. Zum Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist schön und leicht. Flüssig würde ich vielleicht auch noch sagen wobei es an einigen stellen den doch ziemlich stockend war. Zu den Charakteren: Amani, ich hab mich im von der ersten Sekunde in sie verliebt. Die kleine Rebellische Teenagerin kämpft gegen alles was ihr Land ausmacht. Jin, ist mir ein komischer kautz. Ich kann ihn gar nicht so richtig einschätzen. Auf der einen Seite kann ich es verstehen das er ihr nicht gleich alles erzählt und auf der anderen wäre es einfach besser gewesen. Zum Buch: Für mich war es am Anfang sehr schwer in das Buch reinzukommen. Es ist sehr schleppend voran gegangen, doch als ich drin war wollte ich nicht mehr aufhören. Ich hab immer gesagt okay nur noch ein Kapitel wer kennt das noch? ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht was als nächstes kommt. Ich muss sagen so wie es gekommen ist hatte ich nicht erwartet. Ich hab es echt gern gemocht, doch waren mir einfach ein paar stellen zu langatmig.
1 Wow
kats_bookworld
Die Handlung beginnt bei der Protagonisten Amani, die sich in Deadshot mitten in der Nacht bei einem Schießwettbewerb einen Weg in die Freiheit gewinnen will.Als Junge verkleidet versucht sie ihr Glück;Glück, das sie bei ihrem Talent mit der Pistole gar nicht braucht doch schon am Anfang der Handlung kommt es zu einer spannenden und gefährlichen Situation an der sie am Ende der Nacht zurück zum Haus ihren Onkels nach Deatshot fliehen muss.Dort lebt sie seit den Tod ihrer Eltern und muss sich mit ihrer Cousine Shira und ihrer Tante auseinandersetzen. Am Morgen muss sie wie gewohnt den Laden ihres Onkels leiten und trifft auf den Fremden der letzten Nacht, den sie beim Wettbewerb zurückgelassen hat.Dieser wird von der Armee gesucht und Amani, (nun ihrer normalen Kleidung) erkennt ihn wieder und hält ihn versteckt. In Jin,so sein richtiger Name sieht sie einen neuen Weg in ihre Freiheit, weg aus ihrer Heimat und nach Izman, die Stadt von der ihre Mutter immer erzählt habe, wo sie zusammen hinwollten und ihre andere Tante leben soll. Von diesen Augenblick geht das Abenteuer für Amani los.Wir bekommen Einblick in das Wüstenleben und so manche Geschichte die Amani seit Kindertagen kennt wird vor ihren Augen wahr. Statt nach Izman landet Amani bei den Rebellenprinzen Ahmed,der sich auch Jin’s Bruder entpuppt und Amani steht vor der Wahl welchen Weg sie wirklich gehen will und lernt mehr über sich selbst kennen ,als ihr bisher bewusst war. Mir hat Story rund um Amani, der letzten Provinz und natürlich Jin wirklich gut gefallen. Die Autorin Alwyn Hamilton schafft es wirklich das man sich fühlt als wäre man selbst in der Wüste. Der Handlungsverlauf war wirklich immer stark und auch die wahre Identität von Jin hat mich überrascht, sowie des Kommandant und nicht zu vergessen des Soldaten Noorsham. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und freue mich schon auf Band 2!
Wow
Ich habe mich sehr auf das Erscheinen von „AMANI - Rebellin des Sandes“ gefreut. Schon seit das Original angekündigt wurde, hatte ich gehofft, dass es bald hier bei uns erscheinen wird. Und ich kann sagen, dass sich das Warten auf jeden Fall gelohnt hat. Ein wundervolles Setting, vielseitige Charaktere und ein Plot, der nicht nur ein gutes Tempo hat, sondern auch mit einigen überraschenden Wendungen zu fesseln versteht. Ich liebe das Wüstensetting des Buches. Ich bin generell ein Fan davon, so hat es mich zum Beispiel bereits in „Tausend Nächte aus Sand und Feuer“ schwer begeistert. Und auch in „AMANI - Rebellin des Sandes“ hat mich diese ganz besondere Atmosphäre schnell in den Bann gezogen. Alwyn Hamilton hat es geschafft, dass ich die Hitze des Wüste auf der Haut und förmlich den Sand zwischen den Zehen gefühlt habe. Ich konnte alles klar und deutlich vor meinen Augen sehen. Gepaart mit den Fantasy-Elementen war es für mich ein rundum gelungenes Leseerlebnis. Zudem hat „AMANI - Rebellin des Sandes“ ein gutes Tempo. So entsteht zu keinem Zeitpunkt Langeweile oder langatmig. Zwar gibt es natürlich im Verlauf einige ruhigere Passagen, aber da hat die Autorin den Mittelpunkt auf das Zwischenmenschliche gelegt, sodass es dann in diese Richtung wieder interessant wurde. Die Autorin hat es so geschickt eingefädelt, dass man das Buch einfach in einem Rutsch lesen musste. Es gab zudem einige überraschende Wendungen, die erneut das Lesevergnügen versüßt haben. Ich konnte es nicht aus den Händen legen und war ein wenig enttäuscht, als es dann vorbei war. Was für mich ein weiterer Pluspunkt war, dass die Liebesgeschichte zwar immer präsent war, aber keinen allzu großen Raum eingenommen hat. In „AMANI - Rebellin es Sandes“ gibt es keine allzu großen Gefühlsstürme, was mich aber nicht gestört hat. Denn es hat zu der Geschichte gepasst, dass die Liebesgeschichte eher die leisen Töne gespielt hat. Sie waren nicht minder schöner und hatten dennoch ihren ganz eigenen Zauber. Ich bin jedenfalls sehr verzaubert von Amani, Jin und diesem wundervollen Setting. Und ich freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band und hoffe, dass wir uns hier nicht allzu lange gedulden müssen. Fazit Mit „AMANI - Rebellin des Sandes“ konnte mich Alwyn Hamilton absolut begeistern. Ein wundervolles Setting, vielseitige Charaktere und ein Plot, der nicht nur ein gutes Tempo hat, sondern auch mit einigen überraschenden Wendungen zu fesseln versteht. Ein absolutes Lesevergnügen und eine klare Empfehlung meinerseits.
Wow
Im Klappentext erfahrt ihr eigentlich schon im Groben und Ganzen worum es in der Geschichte geht, daher gehe ich jetzt direkt auf das Cover ein. Dieses gefällt mir nämlich ausgesprochen gut! Auch die Prägungen des Schutzumschlages sind toll gewählt, sodass es sich sandig anfühlt. Absolute Handerotik! 😉 Der Schreibstil von Alwyn Hamilton hat mir sehr gefallen. Sie hat durch ihre Wortwahl eine tolle Atmosphäre geschaffen, die ich bis zur letzten Seite sehr genossen habe. Der Einstieg viel mir allerdings nicht ganz so leicht, denn es geht direkt damit los, dass Amani von Zuhause abhaut um an einem illegalen Schießwettbewerb teilzunehmen. Irgendwie kam ich da nicht so richtig mit. Aber das tat dem ganzen keinen Abbruch. 🙂 Die Geschichte erleben wir übrigens aus der Sicht von Amani und ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Somit hat man einen tollen Einblick in Amanis Gefühlswelt, welche in der Geschichte auch eine große Rolle spielt. Wohin?, fragte er mich in einer Stadt, in der der Himmel nach Rauch roch und das feurige Chaos die Dunkelheit zum Leuchten brachte. Amani hat mir als Protagonistin wirklich gut gefallen, obwohl ich sie nur selten als 16-jährige “gesehen” habe. Gerade zu Anfang wirkte sie viel kindlicher auf mich, eher wie 12 bis 14 Jahre alt. Auch im Laufe der Geschichte hat sie immer wieder impulsiv gehandelt und eher wenig über das Danach nachgedacht. Das hat mich nicht gestört, aber es ist mir halt aufgefallen. Auf ihre Charakterentwicklung werd eich nun aber nicht näher eingehen, denn diese müsst ihr selbst während des Lesens auf euch wirken lassen. 🙂 Das Wüstensetting hat mir wirklich gut gefallen. Amani lebt in einer kleinen Stadt, in der jeder jeden kennt. Das ganze Setting ist zudem arabisch angehaucht und die Frauen haben – ich sag es einfach mal frei raus – nix zu melden. Männer haben mehrere Frauen und da Amani bei ihrer Tante lebt (ihre Eltern sind gestorben), überlegt ihr Onkel auch Amani zur Frau zu nehmen. Immerhin müsse ja ein Mann über sie bestimmen. Dies hat mich echt schockiert, auch wenn ich weiß, dass es so etwas wirklich gibt. Ich hatte in dieser Story damit einfach nicht gerechnet. Sie würden einem Mann jederzeit mehr glauben, als einem Mädchen. Außerdem spielen auch Magie bzw. magische Wesen in der Geschichte eine Rolle, was ich unfassbar toll finde! Ab da war ich wirklich hin und weg von Amanis Welt. Es kamen immer wieder unerwartete Wendungen und mittendrin wusste ich teilweise überhaupt nicht, wohin der Amanis Weg führen wird. Spannung pur! Das Ende hat keinen Cliffhanger, aber es lässt auch nicht unbedingt darauf schließen, was in den Folgebänden passieren wird. Fazit Für mich ein absolutes Must-Read im Jugendfantsy Genre! Ein atemberaubendes Setting mit einer tollen Atmosphäre und einer kämpferischen Protagonistin. Armani hat sich in mein Herz geschlichen und ich freue mich schon auf den nächsten Band. Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag. Eure Neni ♥
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook