mojoreads
Community
Chilling Adventures of Sabrina: Tochter des Chaos
Sarah Rees Brennan

Chilling Adventures of Sabrina: Tochter des Chaos

RomanceFantasy
!
3.7/5
13 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Eine bisher unveröffentlichte Geschichte aus Sabrinas Leben, die zwischen den Staffeln 1 und 2 der erfolgreichen Netflix-Serie spielt. Sabrina Spellman hat die härteste Entscheidung ihres Lebens gefällt: Sie lässt ihre Freunde an der Baxter High zurück. Jetzt muss sie sich unter den jungen Hexen und Hexern an der Akademie der Unsichtbaren Künste zurechtfinden. Ihre Macht wächst täglich, aber der Preis dafür ist hoch ... Kann Sabrina ihren neuen Klassenkameraden trauen? Vor allem dem charmanten Nick Scratch und seinen Gefühlen ihr gegenüber?
AUTHOR BIO
Sarah Rees Brennan wuchs in Irland auf. Nach der Schule verbrachte sie einige Zeit in New York und im englischen Surrey, wo sie Creative Writing studierte. Mittlerweile lebt sie wieder in Irland und widmet sich dort dem Schreiben. Sarah Rees Brennan ist eine erfolgreiche, international bekannte Jugendbuch- und Fantasyautorin - sowohl durch ihre Soloprojekte als auch durch ihre gemeinsam mit Cassandra Clare geschriebenen Bestseller.

BOOK DETAILS

PUBLISHER
EDITION
16.03.2020
TYPE
Paperback
ISBN
9783453272552
LANGUAGE
German
PAGES
463
KEYWORDS
Netflix, Erfolgsserie, Hexen, Bestsellerautorin, Gefahr, Magie, Riverdale, Kiernan Shipka, Liebe, Neue Schule
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Ally (vernallyboo..., meineliebstenbuec... and 3 others
ally
meineliebstenbuecher
zeilenwanderzauberin
thefemalebooklover
selsbuecherparadies
Ally (vernallybooks)
Da „Chilling Adventures of Sabrina“ eine meiner absoluten Lieblingsserien ist, habe ich mich, wie schon beim ersten Band, total gefreut, dass mir der Heyne-Verlag und das Bloggerportal ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank an dieser Stelle! Dieser Band spielt zwischen den Staffeln 1 & 2 und da ich diese Staffeln bereits gesehen habe, war ich mit den Charakteren schon vertraut. Das Buch knüpft direkt an die erste Staffel an und befasst sich vor allem mit den Unterschieden zwischen der Hexen- und der Menschenwelt. Sabrina muss sich langsam entscheiden, ob sie ihr menschliches Leben aufgeben möchte, um eine wahre Hexe zu werden. Dieser Band hat mir besser als der Erste gefallen, da hier der Humor einfach legendär war. Vor allem Prudence und Nick, die hier eine große Rolle spielen, haben mit ihren Hexen-Metaphern einen grandiosen Job gemacht. Da die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist, bekommt man in viele Charakter einen Einblick, was das Ganze sehr authentisch und interessant macht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, obwohl kein richtiger Lesefluss zustande kommt, da manche Stellen erst beim zweiten Mal lesen richtig verstanden werden können. Trotzdem lässt sich sagen, dass die Handlung eigentlich auch ganz interessant war, obwohl meiner Meinung nach mehr Wert auf die Gedanken der Charaktere gelegt wurde, was ich toll finde! Fazit: Man darf keinen extrem spannenden Plot und viele unerwartete Wendungen erwarten, aber für alle Fans der Serie bildet das Buch einen schönen Bonus, der einem das Warten auf die nächste Staffel versüßt! 4/5 ★
Wow
meineliebstenbuecher
„Chilling Adventures of Sabrina: Tochter des Chaos“ ist eine Geschichte aus Sabrinas Leben. Sie spielt zwischen der ersten und zweiten Staffel, dementsprechend enthält diese Rezension Spoiler! . Sabrina hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen: Sie wird die Akademie der unsichtbaren Künste gemeinsam mit anderen Hexen besuchen und damit ihre Freunde an der Baxter High zurücklassen. Damit muss sie sich auch ganz neuen Herausforderungen stellen. Zusätzlich weiß sie nicht, wem sie an der Akademie trauen kann und dann taucht auch der charmante Nick auf.. . Die erste Staffel der Serie hat mir richtig gut gefallen, darum wollte ich auch gerne die Geschichte lesen, die in der Zeit danach spielt. Ich habe schon die offizielle Vorgeschichte gelesen, welche mir ebenfalls gut gefallen hat. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig, es gibt witzige, aber emotionale Stellen im Buch. Genauso war se auch im zweiten Band. Dieser ist mit über 460 Seiten deutlich umfangreicher als der erste Band. Da ich die ersten beiden Staffeln der Serie bereits gesehen habe, kannte ich schon die Charaktere. Die Geschichte wird aus mehreren Sichtweisen erzählt, wobei bei jedem Kapitel das Datum und die Tageszeit des Geschehens angegeben wird. Durch die verschiedenen Perspektiven hat man mehr Einblick in die Gedanken und Taten der Charaktere als in der Serie. Es werden zwischenmenschliche Probleme thematisiert, gerade die Situation von Sabrina, Harvey und Nick wurde ausführlich besprochen. Mir kam es ehrlich gesagt etwas zu lang gezogen vor und zwischendurch hat es mich sogar gelangweilt. Das fand ich total schade, denn der erste Band hat mir total gut gefallen! Allerdings sind die humorvollen Elemente ebenso witzig, wie im Vorgängerband, was mich sehr gefreut hat. Kurzum: Für Fans der Serie ist das Buch interessant, aber kein absolutes Muss. Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine Meinungsbildung.
1 Wow
stehaufmaedchen
Ich liebe „Chilling Adventures of Sabrina“. Ich liebe die Serie, ich liebte Buch 1 dazu. Ich liebe die Charaktere, das Setting, die Art zu sprechen. Ich liebe einfach alles. Umso größer ist jedes mal die Angst, von einem der Bücher enttäuscht zu werden. Und doch greife ich dazu, weil, es ist eben CAoS. Und genau deswegen muss ich alles lesen was damit zu tun hat :D Ihr könnt beruhigt sein, ich wurde alles andere als enttäuscht. Der zweite Band zum Netflix-Kracher war einfach toll. Er war witzig, spannend und im typischen CAoS-Slang geschrieben, den ich so unglaublich feiere. Düster mit jede Menge Humor und Tiefe. Ich habe das Buch an einem Tag weggesuchtet, einfach weil es so unglaublich toll geschrieben war. Man fühlt sich sofort wieder in die Welt von Sabrina versetzt und will am liebsten nicht mehr weg. Egal ob es um Harvey und Nick ging, oder um Sabrina und ihre Girls. Ich mochte jede Sichtweise aus der die Kapitel geschrieben waren. Und oh Gott, ich hab so Tränen gelacht, als die Jungs und ihre „menschlichen“ Probleme dran waren. Ich will ja nicht spoilern, aber wenn ihr mal an dem Punkt seid, dann denkt an mich und wie ich mich Kugel vor Lachen. Ganz viel Liebe für dieses Buch, diese Serie, für alles was mit CAoS zutun hat.
1 Wow
Ich bin in dieses Buch eingestiegen, ohne die Serie gesehen oder den vorherigen Band gelesen zu haben. Es wäre also komplett logisch, wenn ich Probleme mit dem Einstieg hätte. Dass ich verwirrt bin, was die Figurenkonstellation angeht, dass ich mich mit den Begriffen aus der Welt der Hexen schwer tue... all das war nicht der Fall. Der Einstieg ist schnell gelungen und ohne Probleme. Trotzdem habe ich das Buch immer wieder weg legen müssen. Nicht, weil ich es nicht verstanden oder ich Probleme mit dem Schreibstil hatte. Der Schreibstil war sehr explizit und beschreibend und ich hatte auch fast sofort ein jeweiliges Bild der Figuren vor Augen. Nein, der Grund warum ich nie mehr als 30 Seiten am Stück lesen konnte, war die fehlende Spannung. Achtung, Spoiler! Mindestens die Hälfte des Buches dreht sich eigentlich nur um die Dreiecksbeziehung zwischen Sabrina (Hexe), ihrem Exfreund Harvey (Sterblicher aus einer Hexenjägerfamilie) und Nick (Sabrinas Verehrer, Hexer). Das ist auch völlig ok, gerade auch, weil das im Klappentext wirklich deutlich rauskommt. Anfangs empfand ich dieses Dreiecksding auch als ansprechend, gerade auch wegen der ungewöhnlichen "Verbindung" zwischen Nick und Harvey. Die Situation an sich, dass Nick Harvey um Tipps bittet, wie er bei Sabrina landen kann, obwohl Harvey über die Trennung noch nicht hinweg ist, ist an sich ja schon amüsant. Wenn man das Piesacken der beiden dann noch mit beachtet, hat man ein paar echt lustige Szenen. Diese gute Chemie bleibt zwar nicht das ganze Buch über bestehen, trotzdem war das ein großer Pluspunkt. da habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Dafür, dass das Buch fast 500 Seiten hat, sind 250 Seiten, die sich um eine Dreiecksbeziehung drehen und sonst nichts anderes passiert (kein Verrat, kein Betrug, kein Geheimnis, keine intimen Szenen), dann aber doch echt viel. Man hat zwar immer mal unterschwellig gemerkt, dass sich da irgendwas hexenbezogenes anbahnt, trotzdem haben die 250 Seiten mich nicht im geringsten gespannt fühlen lassen. Abwechslung haben die verschiedenen Perspektiven gebracht. Ich war ja eigentlich nicht begeistert, als ich gemerkt habe, dass die Perspektiven nicht nur zwischen den Protagonisten immer wieder wechseln. Ich habe mich regelrecht gefürchtet, dass durch die vielen Perspektiven, keine richtig ausgearbeitet ist und zu viele Sprünge stattfinden. Das war dann aber nicht der Fall (wieder ein großer Pluspunkt). In meinem Fall hat sich meine Unwissenheit, da bin ich mir sicher, sehr zugunsten des Buches ausgewirkt. Die Seiten, die ich lesen musste, um überhaupt das Grundgerüst des Buches/der Handlung/der Charakterkonstellation zu verstehen, haben die fehlende Spannung ganz schön unscheinbar werden lassen. In letzten hundert Seiten war dann zwar nochmal Spannung und etwas Action, aber das macht auf keinen Fall die vorherigen 350 Seiten ohne Spannung wieder gut. Dafür dass das Buch in einer Welt spielt, in der es Hexen gibt, wird für mich der magische Teil in diesem Buch sehr unbefriedigend behandelt, nämlich fast garnicht. Eigentlich hätte es auch in der normalen Welt ohne Hexerei und Magie spielen können. Letztendlich habe ich im Durchschnitt keine 2 Abende für das Buch gebraucht, sondern an die 20. Ich bin zwar drangeblieben, obwohl es zum Ende hin echt verdammt schwierig wurde, wäre ich aber wahrscheinlich nicht, wenn das nicht der einzige Lesestoff gewesen wäre, den ich momentan zur Verfügung gehabt hätte.
Wow
Da ich die Serie wirklich sehr sehr liebe, hatte ich mich wirklich sehr auf die Geschichte gefreut und wurde anfangs auch nicht enttäuscht! Der Schreibstil der Autorin, der super leicht und angenehm zu lesen war, und die verschiedenen Sichtweisen, aus denen die Geschichte erzählt wurde, haben dazu geführt, dass ich sehr schnell in dir Geschichte reinkam und Spaß daran hatte, über die Sichtweisen und Erlebnisse der verschiedenen Charaktere zu lesen! Ich musste öfter mal lächeln und hatte vor allem einen Riesenspaß bei den Begegnungen zwischen Nick und Harvey! Was mich jedoch so ein bisschen im Verlauf der Geschichte gestört hat, war einfach, dass nicht wirklich etwas Spannendes passiert ist und einige Sachen einfach öfter zur Sprache kamen. Deshalb war es an einigen Stellen auch einfach langatmig und leider auch langweilig. Ich hätte mir hier einfach mehr Spannung und mehr Düsternis gewünscht! Deshalb gibt es von mir auch insgesamt leider nur ⭐️3/5⭐️ Sternen für das Buch! Ich hätte einfach etwas mehr erwartet.
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook