mojoreads
Community
Chroniken der Unterwelt 02. City of Ashes
Cassandra Clare

Chroniken der Unterwelt 02. City of Ashes

Fantasy
Belongs to series
Chroniken der Unterwelt
!
4.2/5
21 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. www.city-of-ashes.de
AUTHOR BIO
No Bio Available

BOOK DETAILS

EDITION
01.08.2008
TYPE
Hardcover
ISBN
9783401061337
LANGUAGE
German
PAGES
480
KEYWORDS
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by fantaghiro, heavenlybooks_ and 3 others
fantaghiro
heavenlybooks_
behind_the_cover_
cassiopeia
booksandtheirworld
Vorsicht Spoiler! Da mir der erste Band bereits sehr gut gefiel und ich auch die Reihe "Chroniken der Schattenjäger" lesen möchte, habe ich dieses Buch gelesen. Zunächst etwas, was ich nicht sehr mochte. Wie auch schon im ersten Band mochte ich Simon nicht so sehr. Seine Eifersucht gegenüber Jace ist zwar irgendwie verständlich, da er ja schon ewig in Clary verliebt ist, dennoch mag ich seine Sprüche nicht, die er Jace gegenüber äußert. Er ist sehr von Clary eingenommen, will sie beschützen und spielt sich aber leider meiner Meinung nach immer etwas zu sehr auf. Er versucht Jace die ganze Zeit schlecht zu machen. In manchen Situationen, wenn Jace und Simon aufeinander treffen, ist da ein enormer Hass Jace gegenüber. Dass er Jace nicht mag, okay. Aber ihn hassen? Wie schon geschrieben, mag ich Simons Reaktionen an manchen Stellen einfach nicht. Zum Schluss ändert sich das ja dann ein wenig. Was mich auch gestört waren die ständigen Wiederholungen. Die Personen können sich nicht umdrehen oder sonst was machen, sondern WIRBELN immer herum. Bei Clary ist mir das besonders aufgefallen. Irgendwer sagt was und Clary wirbelt herum. Dann die Beschreibungen von Jaces Haaren und seinen Augen. Irgendwie fällt das Licht immer so, dass seine Augen leuchten und sein Haar wie ein Heiligenschein aussieht. Wenn ich das gefühlt 100 mal lesen muss und zwar jedes Mal, wenn Clary Jace anschaut, dann nervt das schon enorm. Blicke werden auch sehr häufig ignoriert oder ausgewichen und manchmal sagen die Personen etwas, aber "nicht gerade unfreundlich." Die Farbe weicht aus den Gesichtern der Personen und sie bluten. Sie bluten und bluten und haben Wunden die bluten und bei dem ganzen Blut bin ich echt froh, dass sich die Schattenjäger Runen auf ihre Haut zaubern können und dass die Werwölfe und Vampire eigene "Heilmechanismen" besitzen, sodass niemand an den vielen Wunden stirbt. Und was auch gerne gemacht wird sind die unzähligen Beschreibungen. "Sein Haar glänzt wie die Sonne an einem sonnigen Tag. Sein Blick war so düster. wie das kalte, graue Meer an einem stürmischen Tag." ( Das sind nicht die genauen Worte; ich wollte nur ein Beispiel geben.) Glücklicherweise gefällt mir die Story ziemlich gut und auch die meisten Protagonisten, so wie Jace oder Isabelle. Daher kann ich von den Wiederholungen und den, an einigen Stellen zu übertriebenen Beschreibungen, absehen und freue mich schon auf die weiteren Bände.
Wow
heavenlybooks_
𝙲𝚒𝚝𝚢 𝚘𝚏 𝙰𝚜𝚑𝚎𝚜. Ich habe mich so sehr in diesem Buch verloren. Der Schreibstil war einfach traumhaft, anspruchsvoll aber trotzdem leicht und flüssig zu lesen. Es war wieder so schön sich in der Geschichte von Clary und Jace zu verlieren, dass ich wirklich einfach nicht mehr aufhören konnte das Buch zu lesen. Man merkt auch nach Band eins, wie der Spannungsbogen gestiegen ist, und ich hoffe auch sehr, das es in den nächtens Bänden in dem selben Tempo weiter geht mit dem Spannungsaufbau. Den dann verliebe ich mich endgültig in die Welt von Clary und Jace. Clary hat für mich ab und an den Eindruck von einem naiven, nervigen Mädchen gemacht, sie hat ständig dass gemacht, was sie eigentlich nicht machen sollte und sie hat ihren Freunden teilweise gar nicht zuhört. Trotzdem merkt man starke wie sich Clary entwickelt. Sie möchte sich einfach mehr trauen und dazu gehören und ihre Mutter retten. Jace´s Entwicklung hat mich auch beeindruckt. Isabel und Alec sind wirklich alles für ihn. Er ist gegenüber ihnen loyaler als seinem Vater. Was nachvollziehbar ist, und das macht ihn für mich so sympathisch. Was ich auch wahnsinnig toll fand ist, das Magnus Bane eine große Rolle in dem Buch gespielt hat. Den Magnus mag ich einfach so gerne. Manchmal hat Magnus wie der Schlüssel für alles gewirkt. Der Hexenmeister der alles kann, alles weis und immer zu stelle ist wenn man ihn braucht. Auch die Entwicklung mit Simon, Clary´s Besten Freund, war unheimlich spannen. Ich finde auch, das es wunderbar Umgesetz wurden. Simon hat aber durchaus ab und an ziemlich nervig gewirkt. Am Ende des Buches habe ich mir nur gedacht, wie schafft man es in 473 Seiten so viel Emotion, Spannung und Handlung einzubauen. Ich liebe diese Welt.
Wow
_behind_the_cover_
Inhalt: Ich werde jetzt nicht auf den Inhalt eingehen, da es sich ja um den zweiten Band einer Reihe handelt 🤷🏼‍♀️. Es geht immer noch um Clary, die frisch in die Welt der Schattenjäger, Dämone, Hexenmeister, Vampiere und Elfen eintaucht. Nun muss sie zusammen mit Jace, Lec und Isi alle möglichen Gefahren und Feiden trotzen. Meinung: Ich muss sagen das ich Jace in diesem Band nicht mehr ganz so arrogant fände wie im ersten Band 😂, obwohl ich das auch irgendwie immer ganz lustig fand. Ansonsten habe ich momentan keine Lieblingsfigur für mich gefunden, nur welche dich ich absolut nicht mag 😂 wie die Inquisitorin. Ansonsten war gab es wieder etwas Action, ei paar neue Charaktere die später noch eine solle Spielen und ein paar lustige Sätze von Jace und Simon. Eine gute Fortsetzung zum ersten Buch, aber ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Bände, da es dort endlich in die Stadt der Schattenjäger geht.😊 4/5⭐
Wow
Das Buch ist Teil der „Chroniken der Unterwelt“ - Reihe von Cassandra Clare. Die Reihe ist dem Urban Fantasy Genre zuzuordnen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Clary Fray, 15jährige Schülerin, und Jace Wayland, 17jähriger Schattenjäger. Die Story spielt in New York und die Autorin hat es geschafft eine fantasievolle und mitreißende Welt entstehen zu lassen. Als Clary in einem Club Jace und seine Freunde sieht, die sie eigentlich gar nicht sehen dürfte, wird ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt. Denn es scheint eine Vielzahl von Kreaturen wie Vampire, Engel, Dämonen uvm. zu geben, die sie doch nur aus Büchern und Kino kennt. Ist sie wirklich ein Schattenjäger, und was bedeutet das jetzt für sie? Als ein Bösewicht die Bühne betritt muss auch Clary sich ihrem Schicksal stellen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Es ist alles so lebendig beschrieben, dass ohne weiteres sich das Kopfkino in Gang setzt. Alle auftretenden Charaktere sind detailreich ausgearbeitet, haben ihre Ecken und Kanten, und bekommen im Verlauf der Serie ihre eigenen Geschichten. Man kann jedes einzelne Buch der Reihe als Pageturner bezeichnen, kommt die Story doch sehr tempo- und actionreich daher. Es wurde nie langweilig, denn die fesselnden Kämpfe und zu lüftenden Geheimnisse sowie das hin und her zwischen Real- und Schattenwelt, hielten mich am Buch. Ich kann die Serie absolut empfehlen.
Wow
booksandtheirworld
An diesen band ging ich ohne viele Erwartungen, da mir der erste Teil zwar gefiel, für mich aber noch deutlich Luft nach oben war. Eine gute Entscheidung wie sich zeigte, denn ansonsten wäre ich wohl echt enttäuscht gewesen, so finde ich es aktuell einfach ein bisschen schade. Die Ereignisse schließen direkt an den ersten Band an. Allerdings passiert lange Zeit gefühlt einfach nichts. Kurz kommt dann etwas Spannung auf, aber bis nahezu zum Ende ist es durchweg fast langweilig zu lesen. Allerdings ist Cassandra Clares Schreibstil sehr angenehm zu lesen weswegen ich trotzdem einfach durch die Seiten flog, man merkt aber doch das es ihre ersten Bücher sind die sie geschrieben hat. Einige Wendepunkte in dem Buch konnten mich zwar wieder überraschen, aber einiges wusste ich auch vorher schon obwohl ich meiner Meinung nach nirgends gespoilert wurde. Ob das in dem Film schon thematisiert wurde? Leider war ich deswegen von einigen Ereignissen wohl nicht so überrascht wie man eventuell hätte sein sollen. Einige Dinge sind mir auch leider immer noch zu unerklärt geblieben bzw. sind in diesem Band noch einige Sachen dazu gekommen, bei denen ich ehrlich gesagt bedenken habe, das ich mir die ganzen offenen Fragen noch bis zu den nächsten Bänden wo sie vielleicht beantwortet werden, merken kann. Leider muss ich sagen das mich die Liebesgeschichte auch irgendwie ein wenig nervt. Sie wollen, aber dürfen nicht, sie wollen, aber dürfen nicht und dass das ganze Buch über, hat mich jetzt nicht so umgerissen. Das Ende war dann wieder actionreich und spannend und die letzten 80 Seiten konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Ich bin gespannt auf den 3 Band und hoffe das ich bei den über 700 Seiten nicht das Gefühl haben werde das es langatmig ist.
1 Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook