Konrad Lischka

Das Netz verschwindet

SocietyEducation
0 Ratings
INFO
REVIEWS
HIGHLIGHTS
DISCUSSIONS
SUMMARY
Niemals wurde das Internet so intensiv genutzt wie heute. Doch immer seltener verlassen die Leute zentrale Plattformen wie Facebook, um Vielfalt im Netz zu genießen und zu gestalten. Konrad Lischka erzählt, wie Unternehmen dem offenen Netz eigene Dienste überstülpen – und vom möglichen Widerstand der Netzbewohner. Die Utopien der frühen Internetnutzer schienen längst ausgeträumt. Dieser optimistische Essay aber beschreibt neugierig, was heute Freiheit im Netz bedeuten könnte. Und warum sie uns alle angeht.
AUTHOR BIO
Konrad Lischka, Jahrgang 1979, hat eine Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule absolviert. Er arbeitete für die Süddeutsche Zeitung und die Frankfurter Rundschau, seine Artikel über IT-Themen erschienen in der Computerzeitschrift c't und der Neuen Zürcher Zeitung und er war Redaktionsleiter und Chefredakteur des Literaturmagazins Bücher. Seit 2007 berichtet er als Netzwelt-Redakteur in seiner Kolumne „Fehlfunktion“ auf SPIEGEL ONLINE täglich über Technik und ihre Tücken.
BOOK DETAILS
PUBLISHER
EDITION
© 2015
TYPE
eBook
ISBN
9783446251564
LANGUAGE
German
PAGES
-
KEYWORDS
Freiheit, Hanser Box, Internet, Unternehmen
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!
HIGHLIGHTS
There have been no highlights in this book yet...
Start reading and highlighting your favourite parts now!

DISCUSSIONS

There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!