Konrad Lischka

Das Netz verschwindet

SocietyEducation
0 Ratings
Want to Read
Reading
Read
INFO
MOJOS
REVIEWS
DISCUSSIONS
SUMMARY
Niemals wurde das Internet so intensiv genutzt wie heute. Doch immer seltener verlassen die Leute zentrale Plattformen wie Facebook, um Vielfalt im Netz zu genießen und zu gestalten. Konrad Lischka erzählt, wie Unternehmen dem offenen Netz eigene Dienste überstülpen – und vom möglichen Widerstand der Netzbewohner. Die Utopien der frühen Internetnutzer schienen längst ausgeträumt. Dieser optimistische Essay aber beschreibt neugierig, was heute Freiheit im Netz bedeuten könnte. Und warum sie uns alle angeht.
AUTHOR BIO
Konrad Lischka arbeitet seit 2016 als Pressesprecher in der Strategischen Kommunikation der Bertelsmann Stiftung. Er war zuvor Referent Digitale Gesellschaft in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen und stellvertretender Ressortleiter Netzwelt bei Spiegel Online. Er hat Sachbücher unter anderem über das Ruhrgebiet und Technikmacken geschrieben. Von 2004 bis 2007 war er Redaktionsleiter, dann Chefredakteur des Literaturmagazins bücher. Als Textchef und Objektleiter hat er bei der Corporate-Publishing-Agentur VVA Kommunikation Magazine entwickelt und produziert. Während seiner Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule schrieb er für die Süddeutsche Zeitung, c’t und die Neue Zürcher Zeitung über Kultur und Technik.
BOOK DETAILS
PUBLISHER
EDITION
© 2015
TYPE
eBook
ISBN
9783446251564
LANGUAGE
German
PAGES
-
KEYWORDS
Freiheit, Hanser Box, Internet, Unternehmen
MOJOS
Is this book important to you?
Be the first to give mojo to it!
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!

DISCUSSIONS

There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!