mojoreads
Community
Das Orakel vom Berge
Philip K. Dick

Das Orakel vom Berge

Belongs to series
Fischer Klassik
!
3/5
1 Rating
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Was wäre, wenn die Achsenmächte den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten? Und sich Hitler mit Japan die USA geteilt hätte? Die Grenze durch die Rocky Mountains verliefe, wo es neutrale Pufferstaaten gäbe? Und dort ein >Orakel vom BergeHeuschrecken<, in der die Welt so dargestellt wird, wie sie eher unserer Wirklichkeit gleicht - aber nur fast, oder ist es wirklich ganz anders herum? Das >Orakel vom Berge< (1962) ist gegen den Strich erzählte Historie und ein legendärer Klassiker der amerikanischen Literatur. Das Buch zur US-Kultserie »The Man in the High Castle«!
AUTHOR BIO
Philip K. Dick hat die Science Fiction nicht erfunden, aber aus ihr eine Kunst gemacht. Mit prophetischem Blick und genialischer Phantasie sah er Szenarien voraus, in denen unsere Gegenwart zum Albtraum wird: »Blade Runner«, »Minority Report«, »Total Recall«, »Impostor«, »Paycheck«, »Der dunkle Schirm« - all diese Filme basieren auf seinen Büchern. 1928 in Chicago geboren, rettete er sich aus seiner psychotischen Jugend nach Berkeley. Er nahm so ziemlich alle Aufputschmittel und Drogen, die es gab, hatte Visionen und göttliche Erscheinungen, schrieb bis zu 60 Seiten am Tag und fühlte sich von FBI und KGB verfolgt. 1982 starb er wenige Wochen vor der Filmpremiere von »Blade Runner«.

BOOK DETAILS

EDITION
26.06.2014
TYPE
Paperback
ISBN
9783596905621
LANGUAGE
German
PAGES
270
KEYWORDS
Zweiter Weltkrieg, Rocky Mountains, Artefakte, USA, Fernsehserie, Dystopie, Japan, Heuschrecken, High Castle, Pufferstaat, neutrale Zone, Science Fiction, Fälschungen, Hugo Award, Drittes Reich
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Gittenen Bücherfr... and Gerald Wechsler
brigittevan_der_heyde
gerald
Gittenen Bücherfresserchen
Zunächst einmal, finde ich den deutschen Titel und den Klappentext etwas irreführend. Von dem Klappentext ausgehend, würde ein großer Teil des Romans sich mit Julianas ( die Judolehrerin ) Reise zu einem Mann ,der hinter dem "Orakel vom Berge" steht ,handeln. Erstens ist von Julianas Reise erst nach knapp 2/3  des Buches die Rede und zweitens ,könnte man unter dem Orakel vom Berge von einem alten weisen Mann ausgehen. Diese Annahme hat mich fast abgeschreckt das Buch zu lesen. Das Buch  handelt vielmehr von einer alternativen Welt in den 60ern ,in der Deutschland und Japan den Krieg gewonnen haben , im speziellen, von  Amerika, das von den beiden Siegerstaaten aufgeteilt wurde. Und einem Buch,im Buch, in dem das nicht der Fall ist und Großbritannien die Siegermacht ist. Es gibt jedoch schon ein Orakel in diesem Buch .Es handelt sich hier um ein Tao, ein zwei bändiges Buch ,das von allen handelnden Personen des Romans, mit Hilfe von Scharfgarbenstängeln zu allen Lebenslagen befragt wird und mich mehr als einmal genervt hat. Ich frage mich: auch wenn die Bevölkrung von Asiaten besetzt wurde ,wie kann eine Kultur sich in so kurzer Zeit ändern ,dass alle an die Vorausagekraft des I-Gings bzw. Taort glauben. Das kam mir wie die reinste Gehirnwäsche vor. Obwohl ich den Roman recht interessant fand, hat er mich doch nicht ganz überzeugt, es blieben einfach zu viele Fragen offen.
Wow
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook