mojoreads
Community
Dein Platz in meinem Herzen
Paige Toon

Dein Platz in meinem Herzen

!
4.6/5
3 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Herzerwärmend und romantisch: der elfte Roman von Bestseller-Autorin Paige Toon »Das Problem dabei, jemandem sein Herz zu schenken: man bekommt es nie wieder ganz zurück.« Dennoch wächst das Herz jedes Mal, wenn man es für jemanden öffnet. Davon ist die Journalistin Bridget überzeugt. Sie reist durch die Welt und schreibt dabei einen Blog über die Männer, die ihr einmal das Herz gebrochen haben. Da bekommt sie ein unerwartetes Angebot: Sie soll das Buch einer kürzlich verstorbenen Erfolgsautorin weiterschreiben. Kurzerhand ergreift Bridget die Chance und versucht, dem Leben von Nicole nachzuspüren. Sie reist nach Cornwall und trifft dort auf Nicoles kleine Tochter und den trauernden Ehemann. Bridget taucht in das Leben der Familie ein. Jetzt muss sie sich fragen, ob sie ihr Herz erneut verschenken will. Weitere Titel von Paige Toon: »Lucy in the Sky«, »Du bist mein Stern«, »Einmal rund ums Glück«, »Immer wieder du«, »Diesmal für immer«, »Ohne dich fehlt mir was«, »Sommer für immer«, »Endlich dein«, »Wer, wenn nicht du?« sowie »Nur in dich verliebt«
AUTHOR BIO
No Bio Available
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by libraryofvintageb..., Books_of_Namine and 3 others
libraryofvintagebooks
jennyfischer
ramona_liest
vivian233
merlin78
libraryofvintagebooks
Rezension "Dein Platz in meinem Herzen" Dein Platz in meinem Herzen war das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Das Cover ist wirklich wunderschön designed und hat mich wirklich begeistert. Auch den Titel finde ich sehr passend gewählt, denn vor allem im Lauf der Geschichte merkt man, wie sehr er doch auf die Geschichte zutrifft. Paige Toons Schreibstil fand ich okay. Er war nichts besonderes für mich und vor allem störten mich die häufigen kurzen, abgehakten Sätze. Mir fehlte das Gefühl, das beschriebene Szenario zu sehen und es war mehr ein Tell-Effekt als ein Show-Effekt. Trotzdem bin gut durch das Buch hindurch gekommen und es machte wirklich Spaß Bridget's Geschichte zu lesen. Bridget selbst konnte ich mir leider kaum vorstellen. Sie war mir zwar sehr sympathisch und ich mochte sie als Protagonistin sehr gern, nur fehlten mir äußerliche Beschreibungen bei ihr. Charlie und seine kleine Tochter April hingegen konnte ich mir sehr gut vorstellen und vor allem die kleine April hab ich sehr ins Herz geschlossen. Was mich leider persönlich sehr gestört hat war das Zeitverhältnis. Die Zeit die Bridget als Ghostwriterin in Cornwall verbracht hat verflog manchmal wie im Flug und manche Wochen zogen sich ewig. Auch, dass Elliot, welcher meiner Meinung nach ein wirklich wichtiger Charakter in der Geschichte war, vor allem im Mittelteil des Buches, kaum erwähnt wurde fand ich Schade. Alles in allem, war die Geschichte meiner Meinung nach eine sehr süße Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und ohne viel Drama, die jedoch an manchen Stellen noch ein paar Schwächen ließ.
Wow
Books_of_Namine
Cover: Es ist so typisch Paige Toon! Es strahlt etwas beschwingtes und leichtes aus. Außerdem passt es perfekt zu ihren anderen Büchern, was im Regal sicher toll aussieht! Schreibstil: Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und verleitet dazu, dass Buch in einem Stück lesen zu wollen. Rezension: Paige Toon erschafft jedesmal done so romantische Kulisse und liebevolle Charaktere, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte. Bei „Dein Platz in meinem Herzen“ war es wieder genauso! Besonders in die Beziehung von Charlie und April konnte man sich verlieben. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es wäre für ein einmonatiges Kind Alleinerziehender zu sein. Auch, wenn mir von Beginn an klar war in welche Richtung das Buch geht, war es wunderschön zu lesen. Hier und Da gab es ein paar Mini-Plottwists, die einen überraschen konnten. Doch generell habe ich einfach das Setting und die Vertrautheit der Protagonisten genossen. Ein wunderschönes Buch, welches mal nicht im New Adult Bereich liegt und mich erkennen lässt, dass ich mehr solche „erwachsenen“ Luebesromane wieder lesen sollte.
Wow
Bridget schreibt einen Blog, der sich damit beschäftigt ihre Exfreunde aufzusuchen und die Stücke ihres Herzens zurückzufordern, als sie das Angebot erhält ein Buch zu Ende zu schreiben. Am Anfang fühlt sie sich noch recht unwohl, da sie sich im Haus von Charlie, dem Ehemann der verstorbenen Autorin, wie ein Eindringling fühlt. Seine kleine Tochter April macht es Bridget aber leicht sich wohlzufühlen und so schließen irgendwann auch Charlie und sie Freundschaft. Ihr eigener Blog und ihre Fernbeziehung verlieren neben der Arbeit und dem neuen Wohnort immer mehr den Fokus und so muss sie nicht nur entscheiden, was ein passendes Ende für das Buch ist, sondern auch, wie es mit ihrem eigenen Leben weitergehen soll. Für mich kamen die Ereignisse gegen Ende recht schnell. Ja, es hat sich vielleicht die ganze Geschichte über angebahnt, aber das statt des üblichen Vorspiels zu nutzen, hat mich dann doch nicht ganz überzeugt. Ansonsten sind die Charaktere sympathisch und unaufdringlich, Bridgets Aktionen haben mich das ein oder ander Mal erstaunt und ich hätte in ihrer Situation wohl anders gehandelt, ansonsten schien mir das meiste der Geschichte aber nachhvollziehbar.
1 Wow
Ich habe das Gefühl schon viele Geschichten mit den gleichen, oder zumindest ähnlichen Worten beschrieben zu haben. Doch jede einzelne hat mich ganz auf ihre Weise und einzigartig berührt. Ebenso wie 'Dein Platz in meinem Herzen'. Unglaublich gefühlvoll und in vielen Facetten beschreibt Paige Toon hier die verschiedensten Stufen und Intensitäten der Liebe und macht damit deutlich, dass jede Bindung einzigartig ist. Bridget ist Reisejournalistin und hat nach der plötzlichen Begegnung mit ihrer ersten großen Liebe eine interessante Idee gesponnen. Was wäre wenn jeder neue Partner im Leben ein Stück des eigenen Herzens erhält? Und wie wäre es wohl jeden einzelnen noch einmal zu treffen und jedes Stück nach all diesen vergangenen Jahren zurückzufordern? Was nach einer wirklich fixen und rosaroten Idee klingt, wird für die Journalistin die Grundlage ihres Blogs. Als sie dann das Angebot bekommt den zweiten Teil einer romantischen Komödie zu schreiben überlegt sie nicht lange. Der erste Band hat eine unglaubliche Fangemeinde aufgebaut und die Leser lechzen nach der Fortsetzung. Leider ist die Autorin verstorben und hinterlässt einen Mann und eine kleine Tochter. Genau in dieses Leben der beiden taucht die Protagonistin schließlich ein und bemüht sich das Buch im Sinne der Schriftstellerin fortzuführen. Sie stößt auf unzählige Notizen und Erinnerungen, auf einen bezaubernden kleinen Engel und auf einen zutiefst gebrochenen, trauernden Witwer. Im Laufe der Zeit freunden die beiden sich an und Bridget gelingt es Charlie zurück ins Leben zu holen und ihm zu zeigen, dass er nicht aufgeben darf. Sie ist ihm eine große Stütze und sie entwickeln gewisse Routinen. Doch ihr Aufenthalt ist nur auf Zeit und gibt den beiden ein Ablaufdatum. Oder nicht? Ohne es zu wollen, ohne es zu spüren entwickelt sich eine unglaubliche Bindung. Und so bleibt nur die Frage: Gibt es noch ein Herz zu verschenken? Bridget war für mich eine wirklich erstaunliche Frau. Völlig furchtlos hat sie sich auf verschiedene Männer eingelassen und auf viele differenzierte Arten geliebt. Zum ersten Mal heftig, mal zart, mal augenblicklich, mal schleichend. Und doch glaubt sie an die einzig wahre, DIE EINE große Liebe! Sie ist unglaublch abenteuerlustig, loyal und stets hilfsbereit. Mehr und mehr beginnt sie sich zu fragen warum das Schicksal sie auf Dinge stößt die sie nicht haben kann. Charlie ist völlig überladen von seiner tiefen Trauer und der Last eines alleinerziehenden Vaters. Plötzlich rauscht diese lebenslustige, bunte und laute Frau in sein Leben, schleicht sich in das Herz seiner Tochter und räumt ordentlich auf. Sodass ihm kaum Gelegenheit bleibt in sich hineinzuhören und zu reflektieren. Eine bezaubernd romantische Geschichte über die Liebe und das Leben. Absolut authentisch, tiefschürfend und mit zarten Gefühlen schlägt es wie eine Welle über dem Leser zusammen Man begleitet die Protagonisten völlig begeistert und wird von den Entwickungen mitgerissen. Mt großem Herzklopfen, sehnsüchtigem Fernweh und ganz viel Wehmut hat mich die Story komplett eingenommen.
Wow
Reisejournalistin Bridget ist davon überzeugt, dass sie in der Vergangenheit ständig ein Stück ihres Herzens verschenkt hat. Jeder ihrer Exfreunde hat es noch heute und sie will alle Stücke wieder zurückbekommen, um sich endlich richtig zu verlieben und ihr Happy End zu erleben. Als sie unerwartet das Angebot erhält, für die kürzlich verstorbene Nicole den zweiten Teil einer Reihe zu schreiben, ahnt sie noch nicht, welches Abenteuer ihr noch bevorsteht, denn dafür muss sie in Nicoles Welt eintauchen und sich ganz von der jungen Frau einnehmen lassen. Und dabei darf sie nicht vergessen, dass Nicoles Tochter April und ihr Mann Charlie erst kürzlich einen schweren Verlust haben hinnehmen müssen. Schafft es Bridget, Nicoles Andenken als Ghostwriterin gerecht zu werden und dabei nicht ihr Herz zu verlieren? Schriftstellerin Paige Toon hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht. Werke wie „Immer wieder du“, „Nur in dich verliebt“ oder „Du bist mein Stern“ sind nur ein paar ihrer Bestseller. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf der romantisch-tragischen Entwicklung ihrer Protagonisten. So auch in ihrem neusten Roman „Dein Platz in meinem Herzen“, der sich mit einem sehr dramatischen Thema beschäftigt. Als Bridget von dem Angebot erfährt, ist sie zunächst verhalten optimistisch. Natürlich hat sie Angst, dem Erfolgsdruck nicht gerecht zu werden, doch zeitgleich dringt sie mit ihrer Reise nach Cornwall auch in die Komfortzone von Charlie und April ein, die Nicoles Tod noch nicht verarbeitet haben. Dabei ist Bridget ein rundum sympathischer Mensch, der das Herz auf der Zunge trägt. Sie liebt Musik, ist gesellig und wünscht sich keine Kinder. Sie hat zwölf Exfreunde, die sie für ihren Blog alle besuchen fahren möchte, um ein Stück von ihrem Herzen zurückzubekommen. Diese Reise ist eine schöne Kombination zur Ghostwriterin-Story, die sich sehr dramatisch liest. In dieser Geschichte liegt der Fokus klar auf Bridget, die die Geschichte aus ihrer Perspektive schildert. Der Leser kann sich also schnell in die Szenerie einfinden und sich mit der jungen Frau verbinden. Durch die lebendigen und einfühlsamen Worte Paige Toones, fällt es leicht, sich in die Handlung einzufinden und sich von der Idee verzaubern zu lassen. Die Handlung ist vielschichtig gestaltet worden. Zum einen geht es um Bridgets Blog, der sie zum Reisen und zum Wiedersehen mit ihren Exfreunden zwingt, zum anderen geht es um die Fortsetzung, die Bridget in Nicoles Namen verfassen soll. Dafür taucht sich in die Tagebücher der Verstorbenen ein und erlebt noch einmal alle früheren Erlebnisse. Dadurch muss sie erkennen, dass Nicole viele früheren Erlebnisse in ihren ersten Band hat einfließen lassen. Zusätzlich erlebt der Leser das Hier und Jetzt, in dem Bridget sich langsam immer mehr mit Charlie anfreundet und auch einen Draht zu April aufbaut. Diese Sequenzen bilden auch den roten Faden, der sie mühelos und bildlich durch die Geschichte schlängelt. Ein wahrer Paige-Turner, der mich begeistert hat! Mein persönliches Fazit: Wenn es einen kleinen Kritikpunkt gibt, dann den, dass der Leser so wenig über Charlies Gedanken erfährt. Ich hätte gerne auch seine Sicht auf die Dinge gelesen, um ihn mir besser vorstellen zu können. Doch da die Erzählung einzig aus Bridgets Sicht verfasst worden ist, bleibt dem Leser dieser Zugang leider verwehrt. Doch davon mal abgesehen hat mich Paige Toon mit diesem Buch ein weiteres Mal begeistert. Sie hat eine großartige Idee zu Papier gebracht, die mich emotional gepackt hat. Nicoles viel zu früher Tod, die Verarbeitungsphase von Charlie, die Suche nach dem letzten Stück Herzens… Alles Punkte, die mich wirklich bewegt und nicht mehr losgelassen haben. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es ist romantisch, dramatisch und aufwühlend. Die Protagonisten sind herzlich, die Handlung ergreifend und die Erzählweise mitreißend. Dieses Buch gehört definitiv zu den Besten, die Paige Toon jemals verfasst hat. Deshalb fällt es mir auch leicht, diesem Werk meine größte Leseempfehlung auszusprechen.
1 Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook