mojoreads
Community
Die Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper
Jessica Sanders

Die Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper

!
5/5
1 Rating
!Hardcover
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Was, wenn jedes junge Mädchen ihren Körper lieben würde? "Die Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper" ermutigt junge Mädchen und Frauen ihre Körper zu bewundern und zu feiern, für all die tollen Dinge, die man mit ihm anstellen kann! Das Buch gibt eine Einführung in Selbstliebe und Selbstfürsorge und zeigt und feiert ganz diverse Körpertypen. Das hilft Mädchen dabei, ihre Einzigartigkeit wertzuschätzen. Dieses Buch wurde für alle Mädchen geschrieben, ganz egal ob sie Signale eines negativen Körperbewusstseins senden oder nicht. Denn alle Mädchen verdienen es, die Werkzeuge und Strategien zu besitzen, mit einer Image-besessenen Welt umzugehen. Mit praktischen Tipps, die... ... Selbstliebe und Selbstakzeptanz fördern. ... Mädchen die Hilfsmittel geben, um mit einer Image-besessenen Welt umzugehen. ... diverse Körpertypen und deren Schönheit zeigen und feiern. ... geschlechterneutral formuliert sind, so dass auch Jungs etwas davon haben. "Dieses Goldstück von einem Buch ist nicht nur extrem wichtige Lektüre für Kinder. Die heilsame Botschaft, einfachen Wahrheiten und therapeutischen Ratschläge sind umgeben von einigen der schönsten, diversesten Illustrationen junger Körper, die ich bisher gesehen habe. Ein Bravo an die Autorin und die Illustratorin!" - Andrea Wachter, Autorin von "Getting Over Overeating for Teens" "Ich möchte eine Million Exemplare dieses Buchs kaufen und jedem einzelnen Mädchen geben, das ich kenne. Die Botschaft ist so wichtig in unserer Gesellschaft und die Illustrationen sind so süß und toll, dass sie die Ideen in diesem Buch wirklich zum Leben erwecken." - Katja Lorenz, Bremerhaven "Ich habe das Buch meine Cousine gegeben, die bald aufs Gymnasium kommt. Sie ist ein sensibles Mädchen, die sich riesige Sorgen darüber macht, wie sie aussieht und sich mit anderen Mädchen vergleicht. Dieses Buch hat ihr geholfen zu verstehen, dass jeder Mensch auf seine Art schön, individuell und perfekt ist." - Lea Brandt, Essen
AUTHOR BIO
Jessica ist eine Autorin, Aktivistin und Sozialarbeiterin aus Melbourne, Australien. In der Schule war Jessica immer die größte Schülerin in ihrer Klasse und sie hatte Probleme damit, ihren Körper zu akzeptieren und zu lieben. Als sie 12 wurde, hat ihre Mutter sie beim Volleyball angemeldet, weil sie wusste, dass ihre Körpergröße dort als Vorteil gefeiert würde. Jessica hat schnell gelernt, dass unterschiedliche Körper unterschiedliche Fähigkeiten ins Team brachten und dass alle Körper wertvoll waren. Als Jessica ihren Schulabschluss gemacht hatte, bereiste sie allein viele Länder und kletterte auf einige der höchsten Berge der Welt - immer mit einem schweren Rucksack und Dankbarkeit für einen starken Körper. Mit der Zeit und durch die Höhen und Tiefen des Lebens hat Jessica gelernt, ihren Körper zu lieben und zu feiern. Inspiriert von ihrer eigenen Reise hat Jessica das Buch "Liebe deinen Körper" geschrieben, um junge Mädchen mit einer Botschaft der Selbstliebe zu unterstützen. Das ist das Buch, das Jessica gern gehabt hätte, als sie aufwuchs. "Liebe deinen Körper" ist Jessicas Geschenk an Mädchen auf der ganzen Welt.

BOOK DETAILS

EDITION
01.05.2020
TYPE
Hardcover
ISBN
9783982137926
LANGUAGE
German
PAGES
40
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Daggy
daggym
Keine Ahnung, wie das gemacht wird, aber der Einband fühlt sich irgendwie „weich“ an, Schrift und Figuren sind lackiert. So ist das geschlossene Buch schon besonders. Im Einband sehen wir die verschiedensten Mädchen. Manche sind dünn, andere mollig, einige wirken sehr klein, eine trägt eine Beinprothese, eine andere sitzt im Rollstuhl, eine trägt einen Schal über dem Kopf. Die meisten tragen Unterwäsche, Haut und Haare sind in allen Schattierungen vertreten. Als nächstes gibt es eine Anmerkung, die mit „Deine Freundin Jess“ gezeichnet ist. Das Vorwort erklärt, warum es dieses Buch gibt und rät, es unter 8 Jahren nur mit einer Unterstützung eines Erwachsenen zu lesen. Und dann geht es endlich los! Noch sind die Mädchen Kinder und sie spielen nicht unbedingt mit klassischen Mädchensachen. Der Text beginnt mit „Dein Körper ist einzigartig.“ Und diesen Satz werden wir noch oft lesen. Auf der nächsten Seite wird in einem kleinen Text der Begriff „Pubertät“ erklärt. Dann jetzt haben sich die Körper der Mädchen verändert. Manche schauen kess, anders etwas verschämt. Es geht um die Fähigkeiten der Körper und „du bist großartig!“ ist das Resümee. Die Mädchen gehen ihren Hobbies nach und werden aufgefordert sich zu lieben „..fang sofort damit an.“ Eine Liste mit Beispielen, was man tolles mit dem Körper machen kann, wird angeregt und erste Beispiele werden abgebildet. Es folgen 10 Punkte zu „Self-Care“. Sich Hilfe holen wird empfohlen. Immer unterstützt durch gefühlvolle Bilder. Es folgen einige Seiten mit unterschiedlichen Situationen in denen ganz unterschiedliche Mädchen abgebildet werden. Selbstliebe wird erklärt und empfohlen. Mit sich selbst umgehen, als sei man seine beste Freundin. „Und jetzt“ ist eine der letzten Seiten überschrieben und nochmals werden Tipps gegeben, die sich teilweise auf den Inhalt des Buches beziehen. Für Hilfe können sich die Mädchen an Adressen wie „www. Nummergegenkummer.de“ wenden. Auf der Verlagsseite gibt es zusätzliches Material. Dann nochmal drei Sätze als Verstärker und dann die Vorstellung der Autoren und der Illustratorin. Jessiaca Sanders ist Australierin und ein solchen Buch hat ihr bei Erwachsenwerden gefehlt. Die Bilder sind durchgehen in Apricot unterlegt und stellen wirklich einen Querschnitt aller möglichen Mädchen da. Behindert, vielleicht magersüchtig, sehr männlich, mit Pigmentstörungen und natürlich dicke Mädchen. Die Texte sind für mich etwas zu sehr motivierend, die Wiederholungen finde ich übertrieben. Trotzdem glaube ich, dass ein solches Buch von vielen Mädchen gebraucht wird, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Denn die „tollen“ Frauen im Internet und in Hochglanzmagazinen haben unseren Blick für das Normale verlieren lassen. Dabei sind alle Menschen schön, man muss nur die richtigen Maßstäbe finden, um sie zu bewerten.
3 Wows
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook