mojoreads
Community
!
Die Kunst des LiebensDie Kunst des Liebens
Erich Fromm

Die Kunst des Liebens

PsychologieGesellschaft
!
5/5
1 Rating
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
!
DISCUSSIONS
SUMMARY
Die „Kunst des Liebens“ ist das meistgelesene Werk Erich Fromms und weltweit mit ca. 25 Millionen Exemplaren das bestverkaufte Sachbuch aller Zeiten. Seine Botschaft: Dies ist keine Anleitung zur Kunst des Liebens. Vielmehr geht es um die aktive Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, um Liebe zum Nächsten, Demut, Mut, Glaube und Disziplin. Nur auf Basis dieser Entwicklung ist es möglich, wahrhaft zu lieben. Da diese Eigenschaften in unserer Gesellschaft selten geworden sind, bezweifelt Fromm, dass wir zur Liebe in ihrer ganzen Wahrhaftigkeit heute noch fähig sind. Und so versteht er diese Schrift zugleich als eine Aufklärung über Schwierigkeiten des Liebens und wie diese überwunden werden können. Fromm spricht in diesem Zusammenhang nicht nur über die Liebe zwischen Paaren, sondern auch über Elternliebe, Nächstenliebe, erotische Liebe, Selbstliebe und die Liebe zu Gott. „Der einzige Weg zu ganzer Erkenntnis ist der Akt der Liebe: Dieser Akt transzendiert alles Denken und alle Worte. Es ist der kühne Sprung in das Erleben von Einheit.“ (Erich Fromm) Aus dem Inhalt: • Ist Lieben eine Kunst? • Die Theorie der Liebe • Die Liebe und ihr Verfall in der heutigen westlichen Gesellschaft • Die Praxis der Liebe
AUTHOR BIO
Erich Fromm, Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Autor zahlreicher aufsehenerregender Werke, wurde 1900 in Frankfurt am Main geboren. Der promovierte Soziologe und praktizierende Psychoanalytiker widmete sich zeitlebens der Frage, was Menschen ähnlich denken, fühlen und handeln lässt. Er verband soziologisches und psychologisches Denken. Anfang der Dreißiger Jahre war er mit seinen Theorien zum autoritären Charakter der wichtigste Ideengeber der sogenannten „Frankfurter Schule“ um Max Horkheimer. 1934 emigrierte Fromm in die USA. Dort hatte er verschiedene Professuren inne und wurde 1941 mit seinem Buch „Die Furcht vor der Freiheit“ weltbekannt. Von 1950 bis 1973 lebte und lehrte er in Mexiko, von wo aus er nicht nur das Buch „Die Kunst des Liebens“ schrieb, sondern auch das Buch „Wege aus einer kranken Gesellschaft“. Immer stärker nahm der humanistische Denker Fromm auf die Politik der Vereinigten Staaten Einfluss und engagierte sich in der Friedensbewegung. Die letzten sieben Jahre seines Lebens verbrachte er in Locarno in der Schweiz. Dort entstand das Buch „Haben oder Sein“. In ihm resümierte Fromm seine Erkenntnisse über die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft. Am 18. März 1980 ist Fromm in Locarno gestorben. Rainer Funk (geb. 1943) promovierte über die Sozialpsychologie und Ethik Erich Fromms und war von 1974 an Fromms letzter Assistent. Fromm vererbte dem praktizierenden Psychoanalytiker Funk seine Bibliothek und seinen wissenschaftlichen Nachlass. Diese sind jetzt im Erich Fromm Institut Tübingen untergebracht, siehe www.erich-fromm.de. Darüber hinaus bestimmte er Funk testamentarisch zu seinem Rechteverwalter. 1980/1981 gab Funk eine zehnbändige, 1999 eine zwölfbändige „Erich Fromm Gesamtausgabe“ heraus. Die Texte dieser Gesamtausgabe liegen auch der von Funk mit editorischen Hinweisen versehenen „Edition Erich Fromm“ als E-Book zugrunde.

BOOK DETAILS

EDITION
19.12.2014
TYPE
eBook
ISBN
9783959120012
LANGUAGE
German
PAGES
81
KEYWORDS
Mutterliebe, Theorie der Liebe, Gottesliebe, Sozialpsychologie, Erich Fromm, Kunst des Liebens, Praxis der Liebe, Psychologie, Nächstenliebe, Liebe, erotische Liebe
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by gabyf
gabyf
Erich Fromms bekanntestes Werk stammt aus dem Jahr 1956 - und liest sich so modern, als wäre es heute geschrieben worden. Einzig die Klimakatastrophe hat er nicht thematisiert, aber beim Lesen spürt man sehr schnell, dass er die Zusammenhänge unseres menschlichen Daseins komplett durchschaut, sie verständlich und kurz zusammenfassen kann und die Konsequenzen daraus vorhergesehen hat. Der Titel kann auf Manchen irreführend wirken. Ja, es geht um die Liebe. Aber nicht um die Liebe, die Hollywood erfunden hat, also die romantische Liebe zwischen zwei Menschen. Fromm schreibt von der Liebe als Grundgefühl der Menschen und teilt sie zum besseren Verständnis auf in Nächstenliebe, Mütterliche Liebe, Erotische Liebe, Selbstliebe und Liebe zu Gott. Er beschreibt den Verfall der Liebe in der westlichen Gesellschaft und zeigt auf, wie wir die Praxis der Liebe erlernen, üben und praktizieren können. Und dabei schließt er immer wieder die Lücke zum Kapitalismus und dessen Treiber, dem Konsum. Ganz am Ende des Buches beschreibt er sehr weise, warum Liebe und Kapitalismus sich nicht ausschließen müssen, und warum es dennoch so ist. Damals wie heute. Das Buch hat mich zutiefst gefesselt, berührt und ermutigt. Es sollte Schullektüre sein. Und Voraussetzung für jegliche Übernahme von Führungsaufgaben - ob privat oder beruflich. Lesen und Lieben!
1 Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook