mojoreads
Community
Die Ungeheuerlichen - Das Böse ist auf deiner Seite
Paul Durham

Die Ungeheuerlichen - Das Böse ist auf deiner Seite

Jugendbücher
!
4.2/5
18 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Manchmal kann dich nur das Böse retten Düstere Legenden ranken sich um Rileys Heimatstadt. Eines Nachts erwacht eine von ihnen in Gestalt der totgeglaubten Nobolde wieder zum Leben. Die Einzigen, die die Stadt vor den Monstern aus den Sümpfen beschützen können, sind die Ungeheuerlichen. Doch die hat der Graf vor langer Zeit zu Aussätzigen erklärt. Wem kann Riley jetzt noch trauen? Soll sie sich an die Regeln halten, die ihr von klein auf eingebläut wurden, oder auf ihr Gewissen hören? Und ist es möglich, dass es manchmal die Bösen braucht, um die wahren Monster zu besiegen?
AUTHOR BIO
Paul Durham lebt mit seiner Frau, zwei Töchtern und einer riesigen, wuscheligen Katze in New Hampshire. Seine Bücher schreibt er in einem verlassenen Hühnerstall am Rande eines Sumpfes. Pauls Glückbringer ist ein winziger Porzellanfrosch, den er immer bei sich trägt. »Die Ungeheuerlichen«, zuerst in Großbritannien veröffentlicht, wurde vielfach geliebt und von der Presse gelobt.

BOOK DETAILS

PUBLISHER
EDITION
17.12.2019
TYPE
Hardcover
ISBN
9783748800132
LANGUAGE
German
PAGES
368
KEYWORDS
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by stefan182, stehaufmaedchen and 3 others
stefan182
zeilenwanderzauberin
einlachgummi
boooksaremylife
tinis_buecherwelt_und_mehr
Inhalt: Schon lange hat das kleine Dorf Moderfurt nichts mehr von den monströsen Nobolden gehört, nachdem es hieß, die Ungeheuerlichen, eine Gruppe von Noboldjägern, hätte sie ausgerottet. Bis auf den ortsansässigen Grafen Longchance kann dies aber keiner bezeugen, denn die Ungeheuerlichen sind auf Grund eines anderen Verbrechens in Verruf geraten und mussten die Stadt verlassen. Eines Abends hört Rye, die Protagonistin des Romans, einen ohrenbetäubenden Schrei, der an Gekreische eines monströsen Kleinkindes erinnert. Es beginnt eine Reise in ihre geheimnisvolle Herkunft und die nicht weniger mysteriöse Vergangenheit ihres Heimatdorfes. Persönliche Meinung: Der Roman ist liest sich durchweg flüssig und spannend. Ein mysteriöser Umstand reiht sich an den nächsten, Geheimnis folgt Geheimnis. Besonders gefallen hat mir auch atmosphärische Darstellung Moderfurts. Selten habe ich mich in einer fantastischen Welt so "heimisch" gefühlt (wenn man das so sagen kann, Moderfurt ist teilweise nämlich ziemlich heruntergekommen :D). Die Handlung ist in sich stimmig und hat einen angemessenen Komplexitätsgrad. Die auftretenden Figuren sind ebenfalls sehr interessant und differenziert gezeichnet. "Die Ungeheuerlichen" ist ein kleines Juwel in der Fantasyliteratur und nicht nur für junge Leser geeignet!
Wow
stehaufmaedchen
Wir begleiten Riley durch eine Welt der Verbote. Diktatur vom feinsten. Ein Graf der für mich lange ein Rätsel war und ein junges aufgewecktes Mädchen, das die Wahrheit ans Licht bringen muss um ihre Stadt und die Menschen die sie liebt, zu retten. Eine Reise beginnt, die allem voran eine Botschaft trägt. Nicht alles was verteufelt wird, ist auch vom Teufel gesandt. Ich mochte Riley ganz arg in diesem Abenteuer. Sie ist klug, aufgeweckt, manchmal etwas kopflos aber auch voll bis obenhin mit Mut. Obwohl das Buch ein Einzelband ist, hat man von 2/3 nicht das Gefühl gehetzt zu werden. Leider hat man dadurch etwas wenig Raum für das große Finale. Obwohl ich die Geschichte um die Ungeheuerlichen mega interessant fand, hätte ich mir mehr Zeit für diese gewünscht. Sie kommen recht spät im Buch so wirklich ins Spiel, lange Zeit weiß man kaum was für die bösen Helden. Schade eigentlich. Trotzdem ist die Story extrem gut durchdacht, kreativ und mitreißend. Der Schreibstil ist flüssig, die Handlung an manchen Stellen ziemlich düster, ganz besonders wenn man die Altersempfehlung beachtet, und die Grundidee wirklich mal was neues. Für mich gilt, ich hätte auch Folgebänder dazu gelesen, einfach um mehr über die Ungeheuerlichen zu erfahren.
Wow
weinlachgummi
Die Ungeheuerlichen - Das Böse ist auf deiner Seite ist Band 1 einer Reihe. Aber wer nun denkt, oh nein schon wieder eine Reihe, den kann ich beruhigen. Man kann das Buch auch wunderbar für sich alleine stehen lassen. Aber da Band 1 richtig genial ist, freue ich mich ganz klar darüber, dass hoffentlich auch auf Deutsch noch 2 weitere Bände folgen werden. Riley lebt in einer düsteren Stadt namens Morderfurt. Zu Beginn gibt es eine Karte, sodass sich der Leser auch gut dort zurechtfindet. Ich liebe ja Karten und auch um der Handlung zu folgen ist die Karte hilfreich, da man sich so viele Entfernungen besser Vorstellen kann. Die 11-jährige Rye lebt dort mit ihrer Mutter Abby, die für ihr Alter, immerhin schon 31 Jahre, also praktisch steinalt, immer noch schön aussieht, da musste ich das erste Mal schmunzeln in der Geschichte, aber sicherlich nicht das letzte Mal. Und der kleinen Schwester Lottie, welche ein Energiebündel ist und gerade lernt aufs Töpfchen zu gehen, leider findet sie Schuhe für das große Geschäft aber viel reizvoller. Hier folgte dann ein herzhaftes Lachen meinerseits. Der Humor in der Geschichte ist richtig genial und kam für mich völlig unerwartet. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass es so viele witzige Szenen gibt. Shady ist die Katze der Familie und muss auch unbedingt erwähnt werden, denn auch sie ist teil der Familie. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Unsere Protagonistin Rye ist frech und tapfer, aber auch ein bisschen tollpatschig. Ihre zwei besten Freunde, sowie ihre Familie sind auch schön gezeichnet, allgemein konnte ich mir alle sehr gut Vorstellen, auch wenn sie nur kurz erwähnt wurden. Keiner wirkte blass. Dies passierte aber nicht zum Leidtragen der Handlung. Den trotz guten Beschreibungen ging diese rasant voran. Durch den flüssigen und Humorvollen und Fantasie geladen Schreibstil habe ich das Buch praktisch am Stück gelesen. Der Autor bringt so einige schöne Ideen in die Geschichte mit ein. So hat mir das ganze Worldbuilding sehr gefallen. Aber auch, wie Rye darüber nachdenkt, was denn ein Monster ausmacht. Ich mag es immer sehr, wenn nicht pauschalisiert wird. Das Buch ist für Leser ab 11 Jahren und hat eine schön düstere und schaurige Atmosphäre. Ich würde das Buch aber auf jeden Fall auch älteren Lesern ans Herz legen. Klar darf man nicht den Plot Twist erwarten und manches ist doch leicht zu durchschauen, aber das mindert in meinen Augen nicht den Lesespaß. Da es sich um eine abenteuerliche Geschichte handelt, die einen trotzdem in seinen Bann zieht.
Wow
boooksaremylife
Das Cover sieht sehr aufregend aus. Man erkennt Dächer von Häusern. Auf diesen springen Kinder herum. Das Licht ist eher gedimmt, wie bei einer Abenddämmerung. Sehr schön! Beim ersten aufklappen, sieht man eine Karte, wo die Story stattfindet. Sie beinhaltet viele Details. Wunderschön! Der Schreibstil ist sehr bildhaft, locker, leicht und spannend zugleich. Durch meine Neugierde bin ich nur so durch die Seiten geflogen! Klappentext: Manchmal kann dich nur das Böse retten Düstere Legenden ranken sich um Rileys Heimatstadt. Eines Nachts erwacht eine von ihnen in Gestalt der totgeglaubten Nobolde wieder zum Leben. Die Einzigen, die die Stadt vor den Monstern aus den Sümpfen beschützen können, sind die Ungeheuerlichen. Doch die hat der Graf vor langer Zeit zu Aussätzigen erklärt. Wem kann Riley jetzt noch trauen? Soll sie sich an die Regeln halten, die ihr von klein auf eingebläut wurden, oder auf ihr Gewissen hören? Und ist es möglich, dass es manchmal die Bösen braucht, um die wahren Monster zu besiegen? (Quelle: Amazon) Der Autor hat hat die Charaktere gut und altersgemäß dargestellt. Riley ist weder zu naiv noch zu langweilig. Er hat das perfekte Mittelmaß gefunden. Auch die Handlung hatte einen klaren roten Faden. Jedoch muss ich ganz klar sagen, dass das Buch für meinen Geschmack zu langweilig war. Es ist für Kinder ab 11 Jahren geeignet und für diese ist es perfekt aber für Erwachsene meiner Meinung nach nicht aufregend genug. Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich das Buch neugierig gemacht hat, jedoch konnte es mich nicht in seinen Bann ziehen. Es ist ein gutes Kinderbuch! Ich gebe dem Buch 3 von 5 Herzen.
Wow
tinis_buecherwelt_und_mehr
Kinderbücher gehören eher selten zu den Büchern, nach denen ich oft greife, aber zwischendurch lese ich sie doch ganz gern mal. "Die Ungeheuerlichen" ist mir sehr oft auf Instagram begegnet, weswegen ich sehr neugierig auf die Geschichte wurde. Nicht nur das Cover sprach mich sofort an, sondern auch der Klappentext klang nach einer spannenden Geschichte. Protagonistin des Buches ist die 11-jährige Riley, welche nur Rye genannt wird. Sie ist ein aufgewecktes, junges Mädchen, dass nur Flausen im Kopf hat und selten das tut, was man ihr sagt. Sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester Lottie in Morderfurt, einem kleinen Dorf am Waldrand, in welchem gruselige Geschichten über Nobolde erzählt werden, die aber schon lange keiner mehr gesehen hat. Bis heute! Denn eines Nachts schaut Riley aus dem Fenster und glaubt ihren Augen kaum zu trauen. Da steht ein Nobold! Die einzigen, die es jemals geschafft haben, das Dorf vor diesen Geschöpfen zu befreien, sind die Ungeheuerlichen, doch die wurden schon vor vielen vielen Jahren aus dem Ort verbannt und wurden seitdem nicht mehr gesehen. Doch Riley gibt nicht auf. Zusammen mit ihren Freunden möchte sie ihre Heimat und vor allem ihre Familie retten. Doch wird ihr das auch gelingen? "Die Ungeheuerlichen" ist ein niedliches Kinderbuch mit einer wirklich spannenden und abenteuerreichen Geschichte. Man wird ohne große Einleitung gleich ins Geschehen "geschmissen" und befindet sich mit Riley in ihrem Wohl größten Abenteuer. Das Buch liest sich wunderbar leicht und man fiebert praktisch die gesamte Geschichte mit. Durch die wunderschön gestaltete Karte vorn und hinten vom Einband konnte ich beim Lesen auch immer wieder nachschauen, wo im Ort sich Riley gerade befindet und die gesamte Geschichte bekam ein deutlich vorstellungsreicheres Setting. Empfohlen wird die Geschichte für Kinder ab 11 Jahren und ich denke, dass diese Empfehlung gut passt - jüngere Kinder könnten es eventuell noch schwer haben dem Geschehen zu folgen, da das Buch ja doch einige Seiten mehr hat und sie somit den Faden der Geschichte verlieren könnten, falls sie noch nicht so weit sind. Dennoch würde ich es allen Eltern empfehlen ihren Kindern "Die Ungeheuerlichen" zum Lesen zu geben, da die "Kleinen" einige tolle Lesestunden damit verbringen würden.
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook