mojoreads
Community
Elanus
Thriller
!
4.2/5
7 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
+++ Platz 7 der Spiegel-Bestseller (Paperback) nach der ersten Verkaufswoche +++ Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jona auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr. Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse - gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Elanus. Mehr Infos und Extras zum Buch unter:
AUTHOR BIO
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Hier geht es zur Webseite von Ursula Poznanski: www.ursula-poznanski.de

BOOK DETAILS

EDITION
22.08.2016
TYPE
Paperback
ISBN
9783785582312
LANGUAGE
German
PAGES
412
KEYWORDS
Drohne Kamera Air Robot, Stalking Observieren, SPIEGEL-Bestsellerautorin, Überwachung Spionage Manipulation, Die Verratenen Eleria, Anti-Held, gläserner Mensch, Thriller für Jugendliche, Layers Erebos Saeculum, Flugmodell mit Fernsteuerung
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Drakonias Bücherw..., Emkeyseven and other
drakoniasbuecherwelt
mikelore
buchensemble
Drakonias Bücherwelt
Bei dem Buch hat mich der Klappentext sehr angesprochen. Dieser klingt, wie ich finde, sehr spannend. Drohnen sind ja derzeit auch ein großes Thema um bald vielleicht damit Pakete ausliefern zu können etc. In einem Zeitalter wo die Technik immer mehr Einzug erhält finde ich es wichtig, dass so etwas auch in einem Jugendbuch aufgegriffen wird. Der Protagonist Jona ist ein 17 Jahre alter Student. Ja, Student. Er hat ein Stipendium einer renommierten Elite erhalten. Jona ist ein ziemlicher Klugscheißer, aber dennoch fand ich ihn sympatisch, durch seine ironische und sarkastische Art. Durch sein Wissen in Technik und hohe Mathematik eckt er ziemlich schnell in der Uni an. Nicht nur bei den Studenten sondern auch bei den Professoren. Dennoch freundet er sich mit der Studentin Marlene und dem Nachbarsjungen Pascal an. Zudem hat er seinen besten Freund, Elanus, immer griffbereit. Nicht nur das Thema um Drohnen ist brisant sondern auch die Möglichkeit der Spionage. Jona verfolgt genau dies. Aber nicht um Schindluder zu treiben, sondern auch Langeweile und Interesse. Doch genau diese Neugier wird im fast zum Verhängnis. Fazit: Der Schreibstil von "Elanus" ist flüssig und fesselnd. Die Spannung zieht sich über das ganze Buch kontinuierlich hinweg. Es wird zwar zwischendrin etwas ruhiger, aber dennoch brodelt etwas in der Luft und man fiebert mit. Die Autorin hat es geschafft, mich ab Seite 1 zu fesseln und mir ein Kopfkino zu geben. Ab da kann man sich wirklich alles sehr gut vorstellen. Ich bin sehr begeistert von "Elanus" und gebe eine klare Leseempfehlung für dieses Buch !
Wow
Jona besitzt eine Drohne: Elanus. Aber benutzt sie nicht, um Tiere zu beobachten; er spioniert andere aus. Nun ist er für sein Studium in einer neuen Stadt und wohnt bei den Helmreichs. Er möchte versuchen, sich zu verändern und Freunde zu finden, doch alte Verhaltensmuster wird man nicht schnell los und er denkt nicht mal daran, Elanus in seinem Koffer zu lassen. Was ihm sehr bald zum Verhängnis wird, denn er kommt mit etwas in Kontakt, das ihn in große Gefahr bringt... Protagonisten: Jona gehört garantiert nicht zu meinen Lieblingscharaktern und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass viele Leser ihn sympathisch finden. Er ist ein siebzehnjähriges Genie, aber irgendwie wirkt er gar nicht so schlau. Zwischendurch lässt er zwar auf nervige Art und Weise den Besserwisser raushängen und ist auch in Mathe und co. sehr begabt, außerdem hält er sich selbst auch für ziemlich intelligent, aber doch kann er von den Geschehnissen um ihn herum genauso wenig verstehen wie ich. Abgesehen davon handelt er manchmal total blöd! Die Drohne an sich ist ja cool, aber Jona missbraucht sie, um Leute auszuspionieren und somit tut er etwas Illegales. Dann ist da noch dieses Schlamassel, in das er sich selbst bringt, einfach weil er fies ist … Na ja, eine richtige Begründung gab es dafür eigentlich nicht und das war auch ärgerlich. Unerklärlicherweise findet er trotzdem zwei Freunde: Pascal, der Nachbarsjunge, und Marlene von seiner Universität. Warum sie ihn trotz seiner Macken mögen? Keine Ahnung, aber verdient es nicht jeder, geliebt zu werden? Pascal war wohl mein Lieblingscharakter, aber selbst ihn fand ich nicht sooo toll. Andere Charaktere: Es gab eine ganze Menge Charaktere und bei vielen hab ich mich gefragt, weswegen man sie überhaupt mit eingebaut hat. Am Ende war es wohl sinnvoll, aber paar weniger wären auch gegangen. Handlung: Leider war es ein wenig langweilig. Das lag daran, dass der Mittelteil sich ewig gezogen hat. Einige Situationen waren total zum Buch-an-die-Wand-schmeißen, denn man konnte sehen was eigentlich los war, aber man kam trotzdem nicht weiter. Schreibstil: Ich bin auch hier ein wenig enttäuscht. Die Autorin hat es diesmal nicht geschafft, alles authentisch zu verpacken. Manche Dinge waren einfach Mittel zum Zweck, und das hat man schon bemerkt, wenn man nur ein klein wenig darüber nachgedacht hat, denn manche Handlungen von Jona waren unüberlegt und unbegründet, und bei anderen Charakteren kam das auch mal vor. Also sie waren nur dazu da, die Handlung voran zu treiben. Fazit: „Elanus“ war für mich das bisher schwächste Buch von Ursula Poznanski: Seltsame Charaktere, keine richtige Spannung beim Showdown, Handlungen als Mittel zum Zweck und leider auch Langeweile im Mittelteil. Ich werde bestimmt noch Bücher von ihr lesen, aber dieses würde ich nicht unbedingt weiterempfehlen.
1 Wow
Ich sehe was, was du nicht siehst Jona ist erst siebzehn, kommt aber wegen seiner Inselbegabung und Intelligenz schon an eine Elite-Universität. Er kennt die Inhalte der ersten Semester schon, möchte die langweiligen Grundkurse der Mathematik überspringen und am liebsten sofort mit technischer Mathematik im fünften Semester anfangen. Als Minderjähriger zieht er bei den Helmreichs ein, die seine Gastfamilie bis zur Volljährigkeit sind. Aber auch so käme ein Studentenwohnheim nicht für Jona in Frage, denn er hat Elanus. Elanus ist Jonas selbst gebaute Drohne. Er hat die Programme selbst geschrieben, die Technik zusammengebaut und kann Elanus für einen begrenzten Zeitruam (bis der Akku leer ist) steigen lassen und seine gestochen scharfen Kamerabilder live mitverfolgen, aufzeichnen und an der Mikrofonempfindlichkeit drehen. Perfekt, um Menschen zu beobachten! Und das tut er auch. Dabei stößt er auf ein Geheimnis. Er macht sich den Spaß, einen Zettel mit den Worten “Ich kenen dein Geheimnis” bei Personen unterzubringen, und plötzlich scheint es, als seien alle hinter ihm und Elanus her … Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe: Marlenes Komfortzonen-Aufgabenliste kopiert Den Das-Dass-Fehler rausgesucht Diese Rezension geschrieben Mein Eindruck zu Elanus: Der Jugend-Thriller Elanus* ist definitiv lesenswert. Er hat viele Stärken und einige Schwächen, die wiederum ziemlich gravierend sind.Bei Elanus handelt es sich um eines dieser typischen Bücher, bei denen der Klappentext nicht zum Buch passt. Die tödliche Gefahr, von der auf dem Buch die Rede ist, nimmt einerseits total viel vorweg, lässt Verdachte wie gestellte Geheimnistuerei wirken und ist überhaupt nicht das zentrale Thema. Es geht um etwas völlig anderes, nämlich darum, ob Jona mit seinen Zetteln einen Tod verursacht hat oder nicht, und ob er, der Spion und Stalker, jetzt paranoid wird oder wirklich in Gefahr ist. Kias vollständige Rezension kannst du beim Buchensemble lesen: https://www.buchensemble.de/elanus/
4 Wows
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook