mojoreads
Community
!
Feuer und ZornFeuer und Zorn
Michael Wolff

Feuer und Zorn

Gesellschaft
!
2.8/5
9 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
!
DISCUSSIONS
SUMMARY
Es ist das Buch, das die Präsidentschaft von Donald Trump erschüttert: Michael Wolffs «Feuer und Zorn» ist ein eindrucksvolles Sittengemälde der amerikanischen Politik unter Trump. Im Mittelpunkt ein Präsident, den seine Mitarbeiter wie ein kleines Kind behandeln und der umgeben ist von Inkompetenz, Intrigen und Verrat. Der Bestsellerautor Wolff beschreibt das Chaos, das in den ersten Monaten im Weißen Haus geherrscht hat, er enthüllt, wie nah die Russland-Verbindung an Trump herangerückt ist und wie es zum Rauswurf des FBI-Chefs James Comey kam. Und er liefert erstaunliche Details über das Privatleben dieses Präsidenten. Über zweihundert Interviews hat Wolff mit den engsten Mitarbeitern des US-Präsidenten geführt, darunter auch der ehemalige Chef-Berater Stephen Bannon: Noch nie ist es einem Journalisten gelungen, das Geschehen im Weißen Haus so genau nachzuzeichnen. Herausgekommen ist das einzigartige Porträt eines Präsidenten, der selbst nie damit gerechnet hat, die Wahl zu gewinnen. Michael Wolffs Bericht aus dem Weißen Haus unter Trump ist in den USA ein Bestseller: ein aktuelles politisches Buch, das sich wie ein Königsdrama von Shakespeare liest.
AUTHOR BIO

Michael Wolff, 1953 geboren, ist der Autor des Bestsellers «Feuer und Zorn», das eindrucksvoll die ersten Monate der Trump-Präsidentschaft beschreibt. Wolff hat zahlreiche Preise für seine Arbeit erhalten, darunter zweimal den «National Magazine Award». Er hat sieben Bücher verfasst und schreibt für «Vanity Fair», «New York» und «The Hollywood Reporter». Michael Wolff lebt in New York und hat vier Kinder.

Dirk van Gunsteren, 1953 geboren, übersetzte u.a. Jonathan Safran Foer, Colum McCann, Thomas Pynchon, Philip Roth, T.C. Boyle und Oliver Sacks. 2007 erhielt er den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis.

Werner Schmitz ist seit 1981 als Übersetzer tätig, u. a. von Malcom Lowry, John le Carré, Ernest Hemingway, Philip Roth und Paul Auster. 2011 erhielt er den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis. Er lebt in der Lüneburger Heide.

Nikolaus Stingl, geb. 1952 in B.-Baden, übersetzte unter anderem William Gaddis, William Gass, Graham Greene, Cormac McCarthy und Thomas Pynchon. Er wurde mit dem Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis, dem Literaturpreis der Landeshauptstadt Stuttgart, dem Paul- Celan-Preis und dem Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW ausgezeichnet.

Jan Schönherr lebt in München und hat Autoren wie Charles Bukowski, Roald Dahl und Francis Spufford übersetzt. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur und dem Förderpreis zum Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW 2019

Thomas Gunkel, geboren 1956, übersetzt seit 1991 Werke u.a. von Stewart O'Nan, John Cheever, William Trevor und Richard Yates. Er lebt in Schwalmstadt/Nordhessen.

Isabel Bogdan studierte in Heidelberg und Tokyo. Heute lebt sie in Hamburg und übersetzt unter anderem Jane Gardam und Nick Hornby. 2011 erschien ihr Debüt "Sachen machen", 2016 und 2019 folgten die Romane "Der Pfau" und "Laufen". 

 

BOOK DETAILS

EDITION
16.02.2018
TYPE
eBook
ISBN
9783644002074
LANGUAGE
German
PAGES
480
KEYWORDS
Republikaner, USA, Feuer und Wut, Donald Trump, Hillary Clinton, Medien, US-Bestseller, Präsidentschaftswahl, Melania Trump, Steve Bannon, Washington, Fire and Fury, Ivanka Trump, Russland, Jared Kushner
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Lara
buecherregalstory
Eine besonder Gruppe von "Geschäftsleuten" führt die USA mit brutalstmöglichem Liberalismus und seinen Erscheinungsformen. Dabei ist der Eigennutz das wesentliche Prinzip, möglichst in Dollar ausgedrückt, egal woher sie kommen. Der "Deal" läuft nach bestimmten Mustern ab, beginnend mit absurdesten Schmeicheleien und überschwänglichsten Lobhudeleien, die bei Misserfolg in ebenso unflätigste Beschimpfungen oder juristische Auseinandersetzungen münden. Einige Rezensenten wollen nicht glauben, was sie lesen. Dazu nur ein Gedanke: Es ist belegt, dass Trump so um die zwei Prozesse pro Woche führt, in 3 Jahrzehnten also über 4000. Dieses Buch wäre nie erschienen, wenn es nicht beweisbare Belege gäbe, dass es schlimmst aussieht. Kann man die Mafia als Geschäft sehen oder als kriminelle Vereinigung? Die heutige Regierung der USA wird nicht nur den Ruf der USA, nein, auch die Gesellschaft der USA gründlich zerstören!  Rund um ist das Buch echt gut! Allerdings könnte es in verschiedenen Punkten besser ausgearbeitet werden!
1 Wow

DISCUSSIONS

Ich hoffe, die armen Übersetzerinnen und ihre Kollegen haben nicht allzu sehr gelitten ... Sich das Phänomen Trump so aus der Nähe anzusehen ist wie ein Verkehrsunfall, bei dem man gerne wegsehen möchte und es dann doch nicht kann.
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook