Gyula Krúdy, Ernö Szép

Ich liebte eine schöne Frau

FictionEducationReference
0 Ratings
Want to Read
Reading
Read
INFO
MOJOS
REVIEWS
DISCUSSIONS
SUMMARY

Über die Liebe und das Leben – literarische Kleinode aus Ungarn


Antal Szerb, Erno Szép und Gyula Krúdy – drei der bedeutendsten ungarischen Erzähler des 20. Jahrhunderts und glänzende Stilisten: Zwischen 1920 und 1940 erschienen ihre kurzweiligen, geistreichen und pointierten Feuilletons, Glossen und Essays in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Mit feiner (Selbst-)Ironie und hintersinnigem Humor wandten sie sich alltäglichen und zeitlosen Themen zu – und immer wieder den Frauen und der Liebe. Die Texte vermitteln nicht nur ein farbiges und plastisches Bild der Epoche, sondern sind oft von geradezu verblüffender Aktualität.

AUTHOR BIO

Gyula Krúdy wurde am 21. Oktober 1878 in Nyíregyháza geboren und starb am 12. Mai 1933 in Budapest. Bereits mit vierzehn Jahren veröffentlichte er seine erste Novelle und arbeitete nach dem Abitur als Journalist. Er kam 1896 aus der Provinz nach Budapest. Hier begann er sein umfangreiches literarisches Werk, das rund 100 Bände umfasst. Er war für sein intensives Nachtleben bekannt, woraus er einen großen Teil des Stoffs für seine Erzählungen und Romane schöpfte. Die literarische Präzision, wie wir sie auch bei Proust finden, und die Meisterschaft im Beschwören von Stimmungen, machten ihn zu einem der bedeutendsten ungarischen Autoren aller Zeiten.

BOOK DETAILS
EDITION
© 2011
TYPE
eBook
ISBN
9783423408561
LANGUAGE
German
PAGES
280
KEYWORDS
Belletristik, ebook, Gegenwartsliteratur
MOJOS
Is this book important to you?
Be the first to give mojo to it!
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!

DISCUSSIONS

There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!