Elisabeth Schulz-Semrau

Im Mantel von Allerleirauh

Poetry
0 Ratings
Want to Read
Reading
Read
INFO
MOJOS
REVIEWS
DISCUSSIONS
SUMMARY
Der Menschen Glück Unlängst verriet jemand über den Äther ein Wissenschaftler wobei sein Lachen computerhaft kollerte: Ab 2040 beginnt die vollkommene Zukunft Eine Welt aus Computern – der Wald aus Computern das Meer aus Computern die Berge aus Computern und all’ unsere Mühen lösen Computer... Oh Gott dachte ich Und wo verstecken sie die richtige Welt? Und Dich lieber Gott klonen sie Dich vielleicht Eine Auswahl früher und später Gedichte LESEPROBE; Kindheit 2 Als ich ein Kind war kunkelte ich mit dem lieben Gott: Drei Streuselschnecken gegen eine Eins im Diktat fünf Zuckerhörnchen eine Zwei im Rechnen sieben Cremeschnitten gegen die spitze Nase und die böse Zunge vom Fräulein Roman Die süßen Köstlichkeiten stahlen meine Augen einfach aus dem Schaufenster von Bäcker Berg und meine ungebärdigen Wünsche schickten sie per Lust-Post zum Himmel Manchmal ging Gott auf den Handel ein und auf dem Heimweg hüpften die ehrwürdigen Häuser von K. mit mir um die Wette Meist aber war ich wohl zu geizig gewesen ...
AUTHOR BIO
Elisabeth Schulz-Semrau Am 14.7.1931 als Tochter eines Beamten im ehemaligen Königsberg/Preußen (heute Kaliningrad) geboren. Mädchenname: Elisabeth Appe. Vier Jahre konfessionelle Grundschule, drei Jahre Lyzeum. 1945 Flucht in die Altmark, Tangermünde. Oberschule ohne Abschluss. 1948 bis 1949 Lehrerbildungsinstitut, ab November 1949 Lehrerin. Fernstudium für 1. und 2. Lehrerprüfung, Fernstudium an der Pädagogischen Hochschule Potsdam. Bis Ende August 1967 Lehrerin in Rangsdorf bei Berlin. Während dieser Zeit Gedichte geschrieben. Von 1967-1970 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher in Leipzig. Zwei Jahre freischaffend, danach 14 Jahre Lehrtätigkeit im Fach Prosa (bei Fernstudenten) an diesem Institut, zuletzt als Dozentin. Von 1986-1990 für vier Jahre vom Hochschuldienst beurlaubt, in dieser Zeit freischaffend. Verwitwet, zwei Söhne. Wohnhaft in Leipzig, Berlin, Rangsdorf, jetzt wieder Berlin. Auszeichnungen: Förderpreis des Mitteldeutschen Verlages Kunstpreis der Stadt Leipzig. Liste der künstlerischen Arbeiten Bibliografie (Romane): Jedes Leben hat auch seine Zeit, Mitteldeutscher Verlag Halle 1974 Ausstellung einer Prinzessin, Mitteldeutscher Verlag Halle 1977 Axel und der Maler Sim, Kinderbuchverlag Berlin 1979 Die Beurteilung, Mitteldeutscher Verlag Halle 1981 Suche nach Karalautschi/Report einer Kindheit, Mitteldeutscher Verlag Halle 1984 Liane und ihr Baby, Kinderbuchverlag Berlin 1988 Küchengespräche mit Frau L. (Portraits und Geschichten), Mitteldeutscher Verlag Halle 1989 Drei Kastanien aus Königsberg, Mitteldeutscher Verlag Halle 1990 Wer gibt uns unsere Träume zurück, Langen Müller Verlag, München 1995 Im Mantel von Allerleirauh, BS Verlag Rostock 1995 Gerda, das Nuschtchen. Drei Erzählungen zwischen Königsberg und Tangermünde, OsirisDruck, Leipzig 2007 Elchritter. Fast ein Märchen aus vergangenen Tagen, OsirisDruck, Leipzig 2008
BOOK DETAILS
EDITION
© 2014
TYPE
eBook
ISBN
9783863943646
LANGUAGE
German
PAGES
114
KEYWORDS
20. Jahrhundert, 2. Weltkrieg, Jahreszeiten, Kindheit, Königsberg, Krieg, Lyrik, Natur, Zeitgeschehen
MOJOS
Is this book important to you?
Be the first to give mojo to it!
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!

DISCUSSIONS

There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!