Sign UpSign In
Android
iPhone
Alexander Krützfeldt

Letzte Wünsche

BiographiesLifecoachingHealthSocietyReference
!
5/5
6 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Frank Wenzlow hat seine große Liebe an einen hochaggressiven Krebs verloren. Aber anstatt aufzugeben und in Trauer zu versinken, hat er einen Verein gegründet, der sterbenden Menschen ihren letzten Wunsch vor dem Tod erfüllt: einmal noch ins Stadion, Weihnachten bei der Familie, das letzte Mal ans Meer. Der Journalist Alexander Krützfeldt hat Wenzlow über Monate begleitet, um dem nachzuspüren, was Sterbende bewegt und zu erfahren, was wir hoffen, vermissen, bereuen, wenn wir wissen, dass wir gehen müssen. Dieses Buch zeigt uns, was letzte Wünsche über das Leben verraten und was wir selbst für uns und andere tun können. Was wirklich zählt. Ein augenöffnendes Buch, das vor allem dazu ermuntern will, bewusster zu leben.

BOOK DETAILS

EDITION
© 2018
TYPE
Paperback
ISBN
9783499634024
LANGUAGE
German
PAGES
240
KEYWORDS
Bronnie Ware, Frank, Hospiz, Lebenshilfe, Lizzy, Sterben, Sternenfahrten, Sternenfahrten; Lebenshilfe; Frank; Hospiz; Sterben; Wunscherfüller; Lizzy; Bronnie Ware, Wunscherfüller
MOJOS
Mojoed by Marcus Jordan, elisabethdietz and other
marcusjordan
elisabethdietz
mxrosch17
Emo Reporter Krützfeld über das Leben vor dem Tod und über einen Mann der Erste- und Letzte Hilfe leistet. Ich war begeistert!
Frank Wenzlow erfüllt Sterbenden letzte Wünsche. Alexander Krützfeldt hat einige dieser Sternenfahrten begleitet und ein Buch über das Sterben geschrieben – einfühlsam, unsentimental und klug.
Wunderbares Buch. Krützfeldt schreibt mit einer angenehmen Gelassenheit, ausdrucksstark, emotional und immer wieder erheiternd.
REVIEWS
Reviewed by Marcus Jordan
marcusjordan
Alexander Krützfeldt hat ein Buch über den Tod geschrieben. Das heißt, eigentlich ist es ein Buch über das Leben unmittelbar vor dem Tod. Das heißt, eigentlich ist es ein Buch über das Leben. Das Buch heißt "Letzte Wünsche" und ist bei "rowohlt" erschienen. Das Buch hätte auch "Sternenfahrten" heißen können. Ich sehe gar nicht recht ein, dass es nicht Sternenfahrten heißt. So heißt nämlich das Projekt von Frank, den Alexander ein Jahr lang begleitet hat. Frank konnte seiner sterbenden Liebsten den letzten Wunsch nicht erfüllen, sie wollte ans Meer. Es gab kein Geld, kein Fahrzeug, keine Zuständigkeit. Und nun erfüllt eben Frank solche letzten Wünsche. Frank macht sonst Erste-Hilfe Kurse. Erste Hilfe und letzte Hilfe macht er also sozusagen. Eine wollte noch mal nach Rumänien zu ihrer Familie - das ging nicht. Einer wollte zu Jagger auf die Bühne - das ging. Krützfeldt ist Journalist und kann halt auch nicht aus seiner Haut raus. Er ist auch in dieser Rolle ein Reporter - aber was für einer! Er beschreibt mit ungeheurer Empathie immer genau die Details, die man als Leser braucht, um die Szene zu sehen und zu verstehen. Das gelingt ihm so gut, dass das Lesen sich anfühlt, wie die körperliche Anwesenheit in einer intimen Szene. Man wird geradezu zum Voyeuristen. Ton, Tempo und Intensität wechseln so geschickt und schnell, dass man gar nicht dazu kommt gefühlsduselig zu werden. Oder traurig. Oder abgeklärt. Krützfeldt schreibt brillant. Er ist ein "Emo-Reporter", er drängt einem keine Gefühle auf - weder seine, noch die eigenen. Er berichtet so, dass man teilhaben kann an den Gefühlen, die dort waren, von wo er berichtet hat. Ist echt ein bisschen wie ein Zaubertrick. Das Buch trieft vor ganz sachlicher, unverklärter Menschenliebe. Helden sind die, die für andere da sind und dafür ist immer Platz und immer noch Zeit. Ich glaube solche Helden sind auch selber dem Glück am nächsten.

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads