Sign UpSign In
Android
iPhone
!
Masse - Mensch
Ernst Toller

Masse - Mensch

Dramatic
Belongs to series Reclam Universal-Bibliothek
!
3/5
1 Rating
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Das epochemachende expressionistische Theater-Stück, das in einer ersten Fassung unter dem Titel Masse 1920 uraufgeführt wurde, untersucht den Hintergrund des Scheiterns utopischer Entwürfe wie etwa der deutschen Revolution nach dem Ersten Weltkrieg, stellt dabei die Frage nach der Legitimation von Gewalt und der Schuld des politisch Handelnden und thematisiert den Konflikt zwischen den revolutionären Forderungen der aufgestachelten »Masse« und dem Gewissen des Einzelnen. Tollers Stück wird hier in der unzensierten Buchfassung von 1925 wiedergegeben. Ein ausführlicher Kommentar und ein luzides Nachwort erleichtern den Zugang zu diesem wichtigen Text.

BOOK DETAILS

EDITION
© 2010
TYPE
Paperback
ISBN
9783150186879
LANGUAGE
German
PAGES
106
KEYWORDS
MOJOS
!
Is this book important to you?
Be the first to give mojo to it!
REVIEWS
Reviewed by Holger Fass
lesen_lieben_leben
Ob sich Deutschlehrer über dieses Theaterstück freuen? Immerhin geht Ernst Toller hart mit der Grammatik ins Gericht. Dialoge erfolgen oft im Wechsel unvollständiger Sätze. Nur das Nötigste wird ausgeprochen. Dadurch entsteht eine Härte in den Auseinandersetzungen, die zweifelsohne gewollt ist. Nicht zuletzt berührt das Stück eine zentrale Frage des Menschseins: welchen Stellenwert hat das Individuum innerhalb eines größeren Systems? Ernst Toller, der sich nicht nur als Dramatiker hervortat sondern auch als Politiker tätig war, löst das Dilemma zwischen Masse und Einzelnen nicht auf. Er verbindet diese philosophsiche Frage geschickt mit der politischen Auseinandersetzung rund um die sozialen Fragen. In Masse - Mensch geht es auch um den Aufstand gegen bestehende Verhältnisse. Zwar denkt Toller dabei an klassische Arbeiterkämpfe, aber man kann das Stück auch als Parabel für alle Formen des Aufstandes lesen. Dass gleich mehrere Traumsequenzen in das Theaterstück eingefügt wurden und Personen nur teilweise als Individuen auftreten, ansonsten als Stellvertreter (z.B. "der Namenlose" oder "die Arbeiterinnen"), mutet im ersten Moment merkwürdig an, stört aber mitnichten den Lesefluss und betont letztlich das Thema auch formal noch einmal. Wer Freude daran hat, sich mit linksrevolutionären Ideen zu beschäftigen, wer Freude daran hat, sich in eine eigene Sprachwelt entführen zu lassen und wer Argumente braucht für die Debatte, wie Mensch und Masse nun zusammenstehen, wird Gefallen an dem Buch haben. Wer sich nur unterhalten lassen mag, ohne Irritationen, der wird das Buch schnell wieder aus der Hand legen.

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads