mojoreads
Community
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
In einem kleinasiatischen Bergdorf fängt alles an. Ein junger Mann und eine junge Frau, Bruder und Schwester, fliehen vor den Türken nach Smyrna und, als die Stadt brennt, nach Amerika. Es ist das Jahr 1922. Auf dem Schiff heiraten sie und lassen sich später in der Autostadt Detroit nieder. Niemand ahnt das Geheimnis dieses Paares, doch nach Jahrzehnten hat der Tabubruch der beiden ungeahnte Folgen.
AUTHOR BIO
Jeffrey Eugenides, geboren 1960 in Detroit/Michigan, bekam 2003 für seinen weltweit gefeierten Roman „Middlesex" den Pulitzer-Preis und den „Welt"-Literaturpreis verliehen. Sein erster Roman „Die Selbstmord-Schwestern" wurde 1999 von Sofia Coppola verfilmt. Außerdem veröffentlichte er die Anthologie „Der Spatz meiner Herrin ist tot. Große Liebesgeschichten der Weltliteratur" und den Roman „Die Liebeshandlung", für den er den Prix Fitzgerald und den Madame Figaro Literary Prize erhielt. Er lehrt als Lewis and Loretta Glucksman Professor Amerikanische Literatur an der New York University in New York.

BOOK DETAILS

EDITION
07.05.2003
TYPE
Hardcover
ISBN
9783498016708
LANGUAGE
German
PAGES
736
KEYWORDS
Hermaphroditismus, Detroit, Griechenland, Odyssee, Auswanderer, Familie, Emigranten, Pulitzer-Preis, Türkei, Gesellschaftsroman
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by histeriker and pherchristo
histeriker
pherchristo
Ich fand das Buch sehr spannend und es war meistens ein Vergnügen es zu lesen. Der Autor weiß, wie er den Leser dazu "zwingt" weiter zu lesen und die ganze Geschichte kennen zu wollen. Andererseits kann es durch diese Methode dazu kommen, dass man manchmal beim Lesen frustriert ist, weil man wissen will, wie es an der Stelle weitergeht, aber der Autor wieder in die Vergangenheit geht und die Fragen manchmal erst Seiten später klärt. Auch können einige Ausführungen etwas langatmig sein, so dass man sich nach etwas mehr Aktion sehnt. Dies waren für mich aber wirklich nur einzelne Stellen, die mich etwas genervt gelassen hatten. Sonst habe ich das Buch als eine große Sage der Einwanderung in die USA erfahren, die Familie steht für mich stellvetretend für viele andere Familien auch anderer Nationalitäten. Es ist faszinierend sie bei ihrem Aufstieg und ihrem Leben zu beobachten und es hilft auch Einwandererfamilien in allgemeinen zu verstehen (wieso sie Traditionen behalten, wie sie sich fühlen usw.). Die Komponente der Sexualität spielt in der Geschichte natürlich auch eine wichtige Rolle, aber es war nicht übertrieben oder sensationssuchend. Das fand ich sehr angenehm, weil ich befürchtet habe, dass es so sein könnte. Es geht für mich mehr in die Richtung Coming-of-age, als um die Sexualität selbst. Cal ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich würde gerne noch mehr aus seinem Leben erfahren.
1 Wow
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook