mojoreads
Community
Mord im Orientexpress
Agatha Christie

Mord im Orientexpress

!
3.9/5
12 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Nach einigen Mühen hat Hercule Poirot ein Abteil im Kurswagen Istanbul - Calais des Luxuszugs ergattert. Doch auch jetzt ist ihm keine Ruhe vergönnt: Ein amerikanischer Tycoon ist ermordet worden, der ganze Zug voller Verdächtiger. Und der Mörder könnte jederzeit wieder zuschlagen. Eine Aufgabe, wie gemacht für den Meisterdetektiv.
AUTHOR BIO
Agatha Christie begründete den modernen britischen Kriminalroman und avancierte im Laufe ihres Lebens zur bekanntesten Krimiautorin aller Zeiten. Ihre beliebten Helden Hercule Poirot und Miss Marple sind - auch durch die Verfilmungen - einem Millionenpublikum bekannt. 1971 wurde sie in den Adelsstand erhoben. Agatha Christie starb 1976 im Alter von 85 Jahren.

BOOK DETAILS

EDITION
09.09.2014
TYPE
Paperback
ISBN
9783455650013
LANGUAGE
German
PAGES
254
KEYWORDS
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by steffimgl, madl_books and 3 others
steffimgl
madl_books
elena_liest
nasa2000
collectionofbookmarks
'Mord im Orient Express' ist der neunte* Fall von Hercule Poirot, eine von Agatha Christie geschriebene Figur. (*oder zumindest das neunte Buch das in dieser Reihe erschienen ist.) Hercule Poirot ist ein Ermittler der zufällig in einem Zug mitfährt in dem ein Mord verübt wird. Da der Zug im Schnee steckengeblieben ist, scheint sich die Auswahl der Verdächtigen auf die Fahrgäste und Mitarbeiter zu beschränken. Dies war mein erstes Buch von Agatha Christie und ich habe es mit ein paar lieben Mädels im Klassiker-Buchklub gelesen. Mir gefiel sofort der Schreibstil der Autorin. Er ist wirklich locker und leicht verständlich. Da ich leider vor ein paar Jahren die neueste Verfilmung gesehen habe, kannte ich schon die Auflösung der Geschichte. Daher konnte ich nicht miträtseln, aber es war trotzdem sehr interessant und spannend zu verfolgen, da es doch einige Unterschiede zum Film gab und natürlich viel mehr Details. Hercule Poirot war mir als Charakter sehr sympathisch und besonders gefiel mir seine ehrliche und direkte Art. Ich möchte auf jeden Fall noch mehr aus dieser Reihe oder allgemein von Agatha Christie lesen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es wirklich empfehlen! Eine spannende Geschichte mit deren Auflösung ich nicht gerechnet hätte, die aber schlüssiger nicht sein könnte.
Wow
Meisterdetektiv Hercules Poirot hat nicht einmal auf einer gemütlichen Reise seine Ruhe. Dabei ist er froh, dass er überhaupt noch ein Abteil im Orientexpress ergattern konnte, der auf dieser Fahrt außergewöhnlich stark ausgelastet ist. Gleich in der ersten Nacht kommt es schon zu einem Mord. Ein Mann wird mit 12 Messerstichen tot in seinem Abteil aufgefunden. Poirot macht sich sofort daran den Fall zu untersuchen und den Mörder zu finden, da dieser sich nur in unter den Passagieren befinden kann. Ach...was hab ich mich gefreut auf meinen zweiten Agatha Christie. Nach „Alibi“ war ich so begeistert von der Autorin, dass ich unbedingt noch mehr von ihr lesen wollte. Mit „ Mord im Orientexpress“ konnte mich die Queen der Krimi-Klassiker dieses mal aber nicht ganz so begeistern. Obwohl der Einstieg und für mich vor allem das Ende doch recht gut waren, zog sich die Geschichte im Mittelteil sehr in die Länge. Es wurden nur trockene Zeugenbefragungen mit jedem einzelnen aus diesem Zug geführt. Diese waren mir beim lesen einfach zu langweilig, da es viel zu viele Personen waren und ich mit der Zeit einfach den Überblick verloren habe. Aber dafür waren der Schreibstil und auch das Setting wieder absolut atmosphärisch. Ich konnte mich sehr gut hineinversetzen, mir alles bildlich vor Augen führen und mich in diese Zeit entführen lassen. Die Auflösung hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Es mag zwar zur heutigen Zeit sehr unglaubwürdig und etwas übertrieben dargestellt sein. Aber wenn man bedenkt das dieses Buch im Jahre 1934 erstmalig erschienen ist, so war dieses Ende zu dieser Zeit mit Sicherheit ein Knaller.
Wow
Hercule Poirot reist per Orientexpress zurück nach London. Der Zug ist überraschend voll ausgebucht, er ergattert das letzte freie Abteil. In der Nacht ereignet sich das Unfassbare: Ein Mann wird ermordet, man hat unzählige Male auf ihn eingestochen. Poirot übernimmt die Ermittlungen - und deckt ein unglaubliches Lügennetz auf... Nachdem ich vor kurzem "Alibi" von Agatha Christie gelesen habe und das Buch wirklich grandios fand, wollte ich nun mit "Mord im Orientexpress" weitermachen. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, auch weil es ja schon mehrere Male verfilmt wurde. Leider wurden meine Erwartungen aber sehr enttäuscht. Der Krimi liest sich extrem zäh, es kommt kaum Spannung auf und im Mittelteil hätte ich es am liebsten einfach weggelegt. Die ewigen Zeugenbefragungen waren für meinen Geschmack einfach ein bisschen zu viel des Guten. Auch waren es mir dieses mal einfach zu viele Personen - man hat sehr leicht den Überblick verloren, wer wer ist. Gekrönt wurde das Ganze dann mit einer sehr unglaubwürdigen Auflösung, die mir so gar nicht zugesagt hat. Aufgrund des angenehmen Schreibstil und dem coolen Setting kann ich noch gut gemeinte 2 / 5 ⭐ vergeben.
Wow
Mord im Orientexpress ist ein Klassiker der sich lohnt. Er wurde 1934 von der Autorin geschrieben und fesselt heute noch genauso wie früher.  Ich lese immer wieder gerne Klassiker und habe auch diesen Roman vor Jahren schon einmal gelesen. Auch die Verfilmungen habe ich gesehen und ich bin immer wieder aufs neue begeistert. Von beiden Buch und Verfilmungen.   Agatha Christie hat einen ganz tollen, leichten und spannenden Schreibstil. Außerdem schafft sie es immer wieder den Leser zu überraschen. Gerade mit ihrer Figur Hercule Poirot hat sie einen Detektiven der extra klasse geschaffen. So brilliert er mit einem messerscharfen Verstand.  Hercule Poirot hat in Syrien eine Fall zu Ende gebracht und muss nun zurück nach England. Er reist im, für die Jahreszeit, ungewöhnlich vollen Orientexpress Richtung Calais. Der Zug bleibt in einer Schneewehe stecken und ein Mord wird verübt. Und schon beginnt Hercule Poirot mit seinen Ermittlungen. Der Zug ist voller Menschen und möglicher Täter nur alle haben ein Alibi. Wer ist also der Mörder?  Was mir an den Romanen von Agatha Christie immer so gut gefällt ist die Einfachheit. Es gibt noch keine Genanalysen oder unnötige Action um es spannend zu machen. Bei dem vorliegenden Buch reicht ein eingeschneiter Zug mit den verschiedensten Menschen, ein Mord und ein Verdacht. Sowie Hercule Poirot der mit seiner Wahrnehmung und seinem Gehirn ermittelt.   Die Charaktere sind gut beschrieben und haben ihre Tiefe, sie wirken alle sehr lebendig und authentisch. Was dem Lesefluss zusätzlich zugute kommt. Auch die immer mal wieder eingeworfenen Hinweise die man versucht zusammen zu bringen sind gut eingestreut und wie es bei jedem Buch von Agatha Christie ist komme ich nie auf den wahren Verlauf der Dinge und werde am Ende positiv überrascht.  Nicht umsonst ist Agatha Christie bis heute eine gefeierte Kriminalroman Autorin und die Queen of Crime. Ich bin immer wieder von ihren Werken begeistert und kann sie nur weiterempfehlen.
Wow
collectionofbookmarks
Agatha Christie, die Grande Dame der Kriminalliteratur, oft verfilmt,  noch öfter gelesen. Aufgrund der Neuverfilmung ihres Werks "Mord im Orientexpress" kam auch ich nicht mehr drumherum, endlich zu einem Buch aus ihrer Feder zu greifen. Und was soll ich sagen? Ich bin keine Krimileserin - werde es nie sein - aber Frau Christie unterhielt mich in diesem Genre so gut, wie es zuletzt nur Sir Arthur Conan Doyle geschafft hat. Ein Zug, ein Mord und sehr viele Verdächtige. Während der Fall die meisten Menschen aus der Fassung bringen würde, behält Hercule Poirot, selbsternannter Detektiv von Welt, einen kühlen Kopf. Zugegeben, anfangs dachte ich mir, die Sache wäre klar und hielte keine Überraschungen für mich bereit, aber bald schon musste ich feststellen, dass sich hinter der Tat einige Geheimnisse verbargen, die mich neugierig weiterlesen ließen. Da die Geschichte außerdem so kurzweilig und temporeich ist, vergehen die Kapitel wie im Flug und unterstreichen das, was Agatha Christies Bücher sein wollen: spannende Krimischmöker für einen gemütlichen Abend.
Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook