Performing the Archive

0 Ratings
Want to Read
Reading
Read
INFO
MOJOS
REVIEWS
SUMMARY
Die Studie «Performing the Archive» dokumentiert die Ergebnisse eines ersten Forschungsprojektes, das sich mit der Archivierung Freien Theaters beschäftigt. Seit mehr als 50 Jahren haben sich in Deutschland die Freien Darstellenden Künste als «zweite Säule» der Theaterlandschaft herausgebildet. Die Überlieferung seiner künstlerischen und kulturpolitischen sowie der organisatorischen und administrativen Praxis ist zwar überwiegend noch vorhanden, befindet sich aber weit verstreut, zumeist an den Orten ihrer Entstehung, ist aber unerschlossen und vom Verfall bedroht. Mit der Studie werden konzeptionelle Grundlagen geschaffen, um einen relevanten Bestandteil des kulturellen Erbes zu sichern und zugänglich zu machen. So wie das Freie Theater aus der kritischen Selbstermächtigung und innovativen Selbstorganisation seiner Künstler*innen entstanden ist, haben sich seine organisierten Akteur*innen aus Kulturpolitik und Wissenschaft zusammengetan und mit Unterstützung des Bundes und einiger Bundesländer einen Forschungsprozess für ein Archiv des Freien Theaters initiiert, dessen umfassende Bestandsaufnahme hier vorgelegt wird. Die Studie mit ihren Erkenntnissen, Expertisen und Handlungsempfehlungen zeichnet aus künstlerischer und wissenschaftlicher sowie technologischer und rechtlicher Sicht die strukturellen Konturen eines Archivs des Freien Theaters, das als dezentrale und digitale Wissensplattform die Voraussetzungen sowohl für ein «Performing the Archive» in der Praxis wie auch für kulturpolitische Diskurse zur Weiterentwicklung der Theaterlandschaft bietet.****************The study 'Performing the Archives' documents the results of one of the first research projects to examine the archiving of the Free Theatre movement. For over 50 years the free performing arts have constituted a 'second pillar' of the German theatre world. The records of artistic practice, cultural policy and organisational and administrative practice certainly survive in large part, but are widely dispersed, most being in the place of their origin, have not been properly archived and indexed, and are threatened with deterioration. This study lays the conceptual foundations for securing and making available a relevant part of our cultural heritage. Just as the Free Theatre movement grew out of the critical self-empowerment and innovative self-organisation of its artists, organisers in the fields of cultural policy and academia have come together and, with the support of the German Federal Government and of some German states, initiated a research process to create an Free Theatre archive. Its comprehensive survey is presented here. The study, with its insights, expertise and recommendations for action, describes from artistic and academic as well as technological and legal perspectives the structural contours of an archive which, as a decentralised and digital knowledge platform, provides the basis required both for 'Performing the archive' in practice and for cultural-political discourses of the future development of the theatrical landscape.
BOOK DETAILS
PUBLISHER
EDITION
© 2018
TYPE
Hardcover
ISBN
9783487155357
LANGUAGE
English
PAGES
388
KEYWORDS
Freies Theater, Langzeitarchivierung, Theaterarchiv
MOJOS
Is this book important to you?
Be the first to give mojo to it!
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!