Denis Thériault

Siebzehn Silben Ewigkeit

FictionRomanceContemporary literature
INFO
REVIEWS
HIGHLIGHTS
DISCUSSIONS
SUMMARY

Eine Liebeserklärung an die Sinnlichkeit des Briefeschreibens


Bilodo, ein junger Postbote aus Montreal mit einer Vorliebe für Kalligraphie, geht seinem Beruf voller Leidenschaft nach: Heimlich öffnet er abends über Wasserdampf handgeschriebene Briefe und träumt sich in fremde Lebenswelten. Eines Tages stößt er auf die ungewöhnliche Korrespondenz zwischen Professor Grandpré und Ségolène, einer Lehrerin aus Guadeloupe, die sich Gedichte schicken. Bilodo verliebt sich in Ségolène. Als Grandpré bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, ersinnt Bilodo einen waghalsigen Plan: Will er den Kontakt zu Ségolène nicht abreißen lassen, muss er in die Identität des anderen schlüpfen und lernen, wie man mit siebzehn Silben die Ewigkeit einfängt...

BOOK DETAILS
EDITION
©2012
TYPE
eBook
ISBN
9783423415316
LANGUAGE
German
PAGES
160
KEYWORDS
Briefeschreiben, Briefträger, Haikus, japanische Gedichtform, Kalligrafie, Liebesgeschichte, Montreal, Postbote, Tankas
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!
HIGHLIGHTS
There have been no highlights in this book yet...
Start reading and highlighting your favourite parts now!

DISCUSSIONS

There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!