mojoreads
Community
The Electric State
Simon Stålenhag

The Electric State

!
5/5
2 Ratings
!Hardcover
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
Eine Reise bis ans Ende der Welt ... und darüber hinaus - Simon Stålenhag verbindet in seinem illustrierten Roman eine gefühlvolle Erzählung mit visionärer Science-Fiction-Kunst. Nach einem Drohnenkrieg hat sich Amerika in einen postapokalyptischen Friedhof verwandelt: Wie fremdgesteuert streifen die Menschen durch ein zerfallendes Land. Und während die alte Welt stirbt, erhebt sich etwas Neues aus den Ruinen, das noch keinen Namen hat. Mitten durch das Chaos bahnt sich eine junge Frau mit ihrem Roboter einen Weg nach Westen. Sie will zu ihrem Bruder, der in einem kleinen Nest am Pazifischen Ozean hilflos an das Virtual-Reality-Netz angeschlossen ist, das sich wie eine Seuche ausgebreitet hat und die Menschen versklavt. Sie unternimmt eine einsame Reise durch die Überreste unserer Zivilisation. Für Leser von Ernest Cline, Margaret Atwood, Cormac McCarthy und Fans von »Black Mirror« und phantastischen Graphic Novels.
AUTHOR BIO
Simon Stålenhag (geboren 1984) ist schwedischer Autor, Künstler und Musiker. Berühmt geworden ist er mit seinen hyperrealistischen Bildern, die oft eine retrofuturistische Variante der schwedischen Landschaft zeigen. Der »Guardian« zählte sein Buch »Tales from the Loop« (neben Kafkas »Der Prozess« und Atwoods »Der Report der Magd«) zu den zehn besten Dystopien.
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Booksurfer and Fabian Neidhardt
booksurfer
jahfaby
Bitte nicht den Klappentext lesen!!! Diese Warnung kann ich nicht laut genug aussprechen denn der Klappentext verrät schon viel zu viel und nimmt, dem Ende leider sehr viel von seiner Intensität. Auf dieses Buch war ich wirklich super gespannt. Das eine Geschichte mit Hilfe von Bildern erzählt wird, ist nicht neu und bestens bekannt aus Die Entdeckung des Hugo Cabret. Allerdings nicht in diesem Ausmaß wie es bei diesem Buch der Fall ist. Aber worum geht es: Alles begann mit der Entwicklung von Datenbrillen die Menschen in eine virtuelle Realität entführten. Nach einem Drohnen-Krieg ist Amerika total zerstört und die wenigen Menschen, die noch existieren haben, sich in die virtuelle Realität zurückgezogen denn die Maschinen und ihre KI haben die Herrschaft übernommen. Zwischen den Ruinen der alten Welt bahnt sich Miranda zusammen mit ihrem Roboter einen Weg durch diese postapokalyptische Welt, um etwas zu finden, dass ihr Hoffnung auf eine Zukunft gibt. Das Hauptaugenmerk sind in diesem Buch natürlich die Bilder mit deren Hilfe der Autor seine Zukunftsvision zum Leben erweckt. Begleitend dazu erzählt Simon Stalenhag in Textform vom Untergang der Zivilisation und der Herrschaft der Maschinen. Das Zusammenspiel von Bild und Text wird hier auf ein neues Level gehoben und der Autor schafft es eine düstere und beklemmende Atmosphäre zu schaffen. Simon Stalenhag hat hier eine ganz tolle Welt erschaffen, die leider viel zu oberflächlich gezeichnet wurde. Ich hätte gerne noch viel mehr von dieser Welt erfahren von den Menschen und dem Weg zum Untergang. Über die Datenbrillen und das Unternehmen Sentra das omnipräsent in dieser Welt ist. Der Autor legt seinen Focus aber auf eine andere und nicht minder faszinierende Geschichte nämlich auf die von Miranda und ihrer gehemnisvollen Reise durch das zerstörte Amerika. Man fiebert sofort mit ihr und ihrem Roboter Freund mit da die beiden ein unschlagbar sympathisches Team bilden. Bis kurz vor Schluss weiß man nicht was wirklich hinter der ganzen Geschichte steckt und das Ende überrascht und lässt den Leser verblüfft zurück. Diese Geschichte ist wirklich toll erzählt und ein Kunstwerk für sich. Leider sind die Bilder teilweise etwas zu dunkel geraten so das man wirklich eine gute Beleuchtung braucht, um in den Nachtszenen wirklich alles zu erkennen. Das fand ich etwas schade da das einen immer wieder aus der Welt gerissen hat. The Electric State ist im wahrsten Sinne des Wortes bildgewaltig und erinnert an einen hochwertigen Kinofilm. Die ganze Geschichte erinnert an ein Roadmovie der besonderen Art. Ich hoffe das der Autor diese Welt, in einem zweiten Band, noch weiter beleuchtet und uns noch tiefer in diese dunkle Zukunftsvision mitnimmt. Ich bin noch total begeistert, absolut empfehlenswert!
Wow
Schon vor Jahren gingen die Bilder von Simon Stålenhag durchs Netz und ich dachte damals, geil, die Bilder erzählen schon so viel, daraus müsste man eine Geschichte machen. Dann verstehe ich, Stålenhag malt nicht nur, er musiziert und schreibt auch. Und die Bilder, die ich kenne, gehören tatsächlich zu einer existierenden Geschichte. The Electric State ist sein dritter illustrierter Roman (ich liebe den Begriff und das Genre), aber der erste, der in Deutschland erscheint. Ein junges Mädchen und ihr fast lebensgroßer Roboter streifen durch ein alternatives Amerika, in dem viele Sachen aussehen, wie wir es kennen, andere eben gar nicht. Anfangs weiß ich kaum etwas und muss mir zusammensetzen, was passiert ist, welche Apokalypse in dieser Realität eingesetzt hat. Ich folge dem Mädchen und ihrem Roboter durch ein retrofuturistisches Amerika, nicht nur in Worten, mehr noch in den Bildern. Das Buch ist ein dicker, wertiger Bildband, den man nicht im Rucksack hat, um ihn in der Bahn zu lesen. Ich muss mir die Zeit zuhause nehmen. Die Bilder dominieren, der Text ist klein, fast zweitrangig. Aber die Magie setzt tatsächlich erst ein, wenn man beides wirken lässt. Denn The Electric State ist nicht nur eine Geschichte mit passenden Bildern, manches wird nur über die Bilder erzählt. Ich sehe Dinge, die im Text nicht erwähnt werden und gerade durch das Zusammenspiel beider Medien baut sich die Stimmung auf. Wer richtig eintauchen will, macht den von Stålenhag geschriebenen Soundtrack für das Buch an. Literarisch ist Stålenhag nicht ganz so stark, wie seine Bilder es sind. Und trotzdem schafft er es, diese Geschichte so zu erzählen, dass ich eine Nacht lang darin versinke, immer mehr wissen will und am Ende berührt bin. The Electric State ist ein wunderschön gemachtes Buch mit einer guten Geschichte, großartigen Bildern und einer fantastischen Welt.
2 Wows
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook