Historische Romane
!
4/5
1 Rating
!eBook
$2.99
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
!
DISCUSSIONS
SUMMARY
Venus im Pelz ist eine Novelle (1870) von Leopold von Sacher-Masoch. Es sollte der erste Teil eines sechsbändigen Zyklus zum Thema „Liebe“ werden, der aber nie weitergeführt wurde. Er beschreibt darin die extremen Wechselbäder der Gefühle, die der „Sklave“ Severin durch seine Herrin Wanda erfährt, die ihn in ihrer feminin-dominanten Rolle als Venus im Pelz an seine körperlichen und geistigen Grenzen treibt, um ihn schließlich zu verlassen – wegen eigener unbefriedigter Unterwerfungssehnsucht, oder aber um ihn von seinem Masochismus zu heilen.Protagonist der Handlung ist Severin von Kusiemski, der seine Erfahrungen einem Freund in Form eines Manuskripts zu lesen gibt. Auslöser dieser Rahmenhandlung sind ein Traum dieses Freundes, in dem eine griechische Venus im christlichen Norden friert und sich in Pelze hüllen muss, und ein Gemälde in Severins Zimmer, das ihn in jungen Jahren in demütiger Haltung zu Füßen einer Venus im Pelz zeigt.Severin trifft als junger Mann Mitte zwanzig in einem Karpatenbad die junge und reiche Witwe Wanda von Dunajew, von deren Schönheit und Ähnlichkeit zur schon seit seiner Kindheit verehrten griechischen Venus er fasziniert ist. Den Heiratsantrag Severins will Wanda jedoch nicht annehmen und schlägt ihm stattdessen eine einjährige Probezeit vor.Nach mehrmaligem Bitten Severins willigt Wanda ein seine Herrin zu sein, woraufhin Severin nach der Abreise aus dem Karpatenbad zu ihrem Sklaven Gregor verwandelt wird. Wanda erfüllt nun vollständig Severins/Gregors Phantasie eines schönen Weibes, das seinen Sklaven despotisch unterwirft und (auch grundlos) physisch und psychisch quält. Doch sie fällt immer wieder aus ihrer Rolle und ist stundenweise die liebende, zärtliche Geliebte Severins/Gregors.Dieser kann immer weniger mit den Verehrern Wandas umgehen, findet aber, da er vertraglich an Wanda gebunden ist, keinen anderen Ausweg aus seiner Situation als sich selbst zu töten, was er allerdings nicht übers Herz bringt. Trotz seines

BOOK DETAILS

EDITION
26 Dec 2017
TYPE
eBook
ISBN
9788827541272
LANGUAGE
German
PAGES
-
KEYWORDS
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Holger Fass
lesen_lieben_leben
An dieser Novelle bemerkt man, wie die Zeit die Menschen verändert hat - bei gleichbleibenden Gelüsten. Denn solch ein Buch könnte man heute nicht mehr schreiben. "Venus im Pelz" wird hier unter der Rubrik 'Erotica' geführt und dort wäre der Titel sicherlich richtig aufgehoben, wäre es ein zeitgenössischer Text. Doch Leopold von Sacher-Masoch hat keine Einhandliteratur verfasst, sondern vielmehr eine Novelle geschrieben über Sehnsüchte, Hingabe, Aufopferung, Verlangen, Versagen, Schwäche, Vermeiden und Lust. Erzählt wird das ambivalente Verhältnis des jungen Severin zu der ebenfalls jungen und reichen Witwe Wanda. Severin ist vom ersten Augenblick von der Aura (und auch der körperlichen Schöheit) Wandas fasziniert und möchte sie heiraten. Sie jedoch besteht auf einer einjährigen Probezeit und lässt sich schließlich überreden, in dieser Zeit die Herrschaft über Severin zu übernehmen. Zieht sie den Pelzmantel auf nackter Haut an, verwandelt sie sich in eine Herrin, Severin in ihren Sklaven Gregor. Wanda hält die Rolle der Despotin nicht durch und tritt Severin/Gregor immer wieder als ebenbürdige Geliebte entgegen, worauf dieser jedoch nicht adäquat zu reagieren versteht. Der Protagonist kennt nur oben und unten; und es fällt ihm schwer, seinen Platz in der Liebe zu finden, wenn diese auf Augenhöhe stattfindet. Seine Sehnsucht nach Hingabe ist groß, sein Wunsch einen klaren Platz im Geschlechtertanz zu erhalten ebenfalls. Wanda schließlich übergibt ihren Sklaven an einen sadistischen Mann, der Gregor auspeitscht. Diese Erfahrung lässt Severin Abstand nehmen zu Wanda. Er trennt sich von ihr und knüpft an sein bürgerliches Leben von vorher wieder an. In weiteren Beziehungen übernimmt er die dominante Rolle. Eine gleichberechtigte Beziehung hält er für ausgeschlossen, solange auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen Mann und Frau nicht gleichberechtigt sind. Obwohl die Novelle die Umkehr konventioneller Geschlechterrollen beschreibt und dabei auch Lust, die diese Umkehr evozieren kann Raum gibt, geht es dem Autor um Emanzipation im besten Sinne. Daher wird jeder, der "Venus im Pelz" als Sexroman eines Perversen liest, enttäuscht werden. Das genau ist der Unterschied zu einer Variante, die heute geschrieben würde: bei "Venus im Pelz im 21. Jahhrundert" hätten wir es mit einer SM-Story zu tun, die uns vorführt, wie lustvoll Fesselspiele sein können. Die Novelle von 1870 hingegen gleicht eher einem in eine Erzählung gegossenen philosophischen Traktak über die Liebe, über Gleichberechtigung und über das Verhältnis von Mann und Frau.
1 Wow

DISCUSSIONS

!
No public annotations yet.
Your public annotations appear here along with the corresponding passage. Private notes, of course, remain private.

mojoreads

log.os GmbH & Co. KG

Dudenstraße 10

10965 Berlin


log.os India Private Limited

301, CScape Building, Pandurangapuram, HPCL Colony

Visakhapatnam, Andhra Pradesh - 530003, India.

+91-6302521306 | content-india@mojoreads.com


© 2019 mojoreads

Select Language :   
Select Language
English