Robert Pragst

Verurteilt

Law
!
0 Ratings
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
!
DISCUSSIONS
SUMMARY

Im Namen des Volkes


Wer Richter werden will, muss sich erst einmal drei Jahre als solcher bewähren. Der Probedienst beginnt für Robert Pragst als Betreuungsrichter beim Amtsgericht in Berlin/Weißensee. Doch gerade als er etwas Routine bekommt, wird Pragst überraschend zum Strafgericht versetzt, was ihn nicht gerade fröhlich stimmt, denn: »Das ist ja schon wieder ein ganz anderes Rechtsgebiet.« Allerdings hat er Glück und wird einem sehr versierten Strafrichter beigeordnet. Der macht ihm jedoch gleich deutlich, dass es für einen unerfahrenen Beisitzer am besten sei, sich vornehm zurückzuhalten. Pragst fragt sich, ob nun sein »Jahr des Schweigens« gekommen ist. Ganz so ist es nicht, aber es wird für ihn auch kein Zuckerschlecken.

Robert Pragst berichtet über Deals in Strafprozessen, Sicherheitsfragen, das Verhältnis von Medien und Justiz und diverse Fälle.

AUTHOR BIO

Robert Pragst studierte Sport, arbeitete als Croupier, Bankkaufmann und Immobilienmakler, um dann an der Humboldt-Uni das Jurastudium als Zweitbester seines Jahrgangs abzuschließen. Nach seiner Ernennung zum Richter war er während der Probezeit bei der Staatsanwaltschaft Berlin tätig. Heute arbeitet er am Amtsgericht Lichtenberg.

BOOK DETAILS

EDITION
© 2013
TYPE
eBook
ISBN
9783423418027
LANGUAGE
German
PAGES
240
KEYWORDS
Aktuelles Sachbuch, ebook, Sachbuch
MOJOS
Mojoed by Tim Zimmer
tzgonline
Tim Zimmer
12 November, 2018 at 11:58
Ein toller Einblick in das Leben eines Strafrichters, als Jurastudent habe ich es verschlungen.
REVIEWS
!
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!

DISCUSSIONS

!
There have been no discussions in this book yet...
Start reading and making comments to start a discussion!