0 Ratings
INFO
REVIEWS
SUMMARY
Excerpt from Hanns Freiherr V. Schwarzenberg: Ein Bild aus Deutscher Rechts-und Culturgeschichte; Vortrag, Gehalten im "Wissenschaftlichen Club" Zu Wien im April 1877 Äanne von ®®wargenherg ift muthmaafelich im 8ahre 1463 geboren; von ber @r3iehung, bie er in feiner 3ugenb genofa, fchweigen alle hiftorifchen Quellen; nur fo viel wirb une berichtet, bafi von ber ernften 2ebeneanfchauung bee %atere, von ber %rbmmigfeit ber äljiutter an bem jungen ©ann3 nichte au bemerfen war. @r wuche heran in ber $}ülle fhrperlid;er Kraft, bie ihn fchon früh5eitig berühmt machte: ee wirb une ergahlt, bafa er 6tricle gerrifi, an welche man bae äliinbvieh banb, gefchmiebetee @ifen gerbrach unb an ben Rnbcheln ber %inger Rnlibel trug, bie er, wie am bere bie biagel, fchneiben mußte unb nach benen man ihn ben hbrnernen EURiegfrieb nannte; fchon früh3eitig, ba er baum bae 14. Sahr überfchritten haben bürfte, mirb fein %ame in ben $urnierbüchern rühmlich er wähnt. 5diefen ©chilberungen entfpricht auch fein une erhaltenee 'borträt, bee Qllhrecht 9dürer 3ugefchrieben wirb: ee geigt une bae %bilb cince fraftvollen Slliannes3 mit ehrlichem, flarem 91uge. ®anne von @chwargen= berg war eine ächte ritterliche @rfcheinung; er fröhnte aber auch ben ritterlichen 8aftern feiner 8eit: er war, wie une berichtet mirb, ein toller ®enoffe roher $rinf= gelage unb verbrachte geraume geit mit ,8utrinfen unb %ürfelfviel. ®a rifa ihn fo er3ahlt ber %erfafferber %orrebe' 3u' @äwarsenberge 28erfen ein 28rief feinee %atere aue bem liiberlichen ßeben ber rheini fchen ©öfe, an benen ©anne bamale 5u (safte war. Ift ein ernftee @chreiben, in bem Siegmunb bem ®ohne mit @nterhung brohet. 91uf ©anne fcheint biee qbort bee EUR8atere tiefen @inbrucf gemacht an haben. Sturz tft feine 91ntwort: er wolle nicht mehr vergehren, ale fein ?bater ihm gebe unb täglich nicht mehr ale einen (sulben verfvielen fchnell feine Umfehr. 'blbhlich hat er bem tollen c.zreiben ben $hiicfen gewanbt unb fchon in feinem 5wanz,igften Siahre geht er ernften ©innee baran, feinen eigenen fiaueftanb an grtinben. ?ibir biirfen wohl annehmen, baf3 an biefer %3anblung feinee @harartere ein gut' $heil bie erfte 8iebe hatte. (8erabe bamale fcheint er Rnnigunbe von ?)iienef, bie c"tochter bee @rafen slähilipp an ?rienef unb ber ®räfin i'lnna %crtheim fennen gelernt an haben: ber wilben auetobenbm Rraft legte bie $iehe bie Bügel fittlichen @rnftee an) 3um EURuianne gereift unb gelantert vermahlt er fich in feinem swang,igften $ahre mit Runi gunbe. Ili3ir befitgen feinerlei Nachrichten über fie; bae glänaenbfte 8eugnif; ihrer 'iüchtigfeit aber ift bie 2iehe, bie ®chwargenberg ihr bewahrte bie übere (8rab. %alb. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.
BOOK DETAILS
PUBLISHER
-
EDITION
-
TYPE
Paperback
ISBN
9780366234745
LANGUAGE
-
PAGES
-
KEYWORDS
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!