0 Ratings
INFO
REVIEWS
SUMMARY
Die medienkomparatistische Studie wirft einen neuen Blick auf Theater- und Kulturgeschichte seit 1800. Sie untersucht Innerlichkeit als kulturelle Formation der Moderne und fragt, was es f�r Kunst bedeutet, wenn dem Innern, z.B. Tr�umen und Sehns�chten, mehr Wert zugesprochen wird als �u�eren Erscheinungen. Was macht Theater, um das fl�chtige Innere zu fassen? Als Kunstform, die K�rper quasi-�ffentlich in Szene setzt, versinnbildlicht Theater ein Paradox der Innerlichkeit: Um beweisbar zu werden, muss sie nach au�en getragen werden und verliert dabei an Wert. Mit Fallstudien u.a. zum H�rspiel, zu Darstellungen des Wohnens und zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses untersucht das Buch Innerlichkeit als mediale Praxis und kulturpolitische Inszenierung mit Relevanz bis in die Gegenwart.
BOOK DETAILS
PUBLISHER
-
EDITION
-
TYPE
Paperback
ISBN
9783476046598
LANGUAGE
-
PAGES
-
KEYWORDS
REVIEWS
There have been no reviews for this book yet...
Be the first one to write a review!